bla

Der Kopp Verlag (und ein bisschen Compact und KenFM)

Sonntag, 22.1.2017, 17:02 > da]v[ax

Da offenbar immer noch Aufklärungsbedarf besteht, möchte ich mal wieder meinem Bildungsauftrag nachkommen:

Sind die jetzt rechts oder einfach nur bekloppt? Gibt es da überhaupt Unterschiede? Und: who put the ram in the ramalamadingdong? Fragen über Fragen. Einfach mal selber nachdenken.

PS: und weil mir immer noch manche Menschen nicht glauben wollen, dass Ken "KenFM" Jebsen den neuen Rechten nahesteht: bitte.

Mehr werde ich dazu nicht sagen.

12 Meinungen zu “Der Kopp Verlag (und ein bisschen Compact und KenFM)”

  1. joseph meinte:

    ---PS: und weil mir immer noch manche Menschen nicht glauben wollen, dass Ken "KenFM" Jebsen den neuen Rechten nahesteht: bitte.---

    Megafail! Kann Deine Gedanken nicht nachvollziehen und was ist an dem Gespräch "rechts"?
    Ich kenne das Gespräch. Interessant und gut. Bin ich jetzt ein Rechter?
    Ich glaube Du bist ein bißchen zuviel verblendet. Noch ein alter in schwarz umd weis Einteiler :(
    Das ist sowas von vorgestern. Die wirkliche Gefahr, ist das Grau ;)
    Gruß

  2. Stony meinte:

    @joseph: Wow. Du kannst etwas nicht nachvollziehen, bezeichnest es aber - trotzdem oder gerade deshalb? - als Megafail? Na, zumindest ist da noch Luft nach oben. Oh, die Antwort auf deine Frage(n) ist einfach: Nein, nur dumm. Aber das macht nix. #Epicfail Smiley!

  3. da]v[ax meinte:

    @joseph: Ne Dauerwerbesendung für den Koppverlag. Bzw. Gerhard Wisnewski.

    Wisnewski hatte bei Kopp Online die „Flüchtlingswelle“ zum „Verteidigungsfall“ ausgerufen[24] und Flüchtlinge als „Waffe“ sowie deutsche Politiker als „ferngelenkte Zombies“ und zugleich als „Drahtzieher“ der Krise bezeichnet, die „künstlich erzeugt“ sei.

    Nein, das ist kein rechtes Gedankengut. Alles in bester Ordnung. Ja, ich bin verblendet. Auch alles in bester Ordnung. Halte du dich an deine Filterbubble, ich halte mich an meine und lasse mich vergasen, wenn es wieder so weit ist. Dann hast du deinen Frieden und ich hatte Recht. Oder es kommt alles ganz anders und wir werden alle Billiardäre und alles wird gut. Auch super. Dann hatte ich Unrecht, bleibe dafür aber am Leben. Win-win. Hurra. Gute Nacht.

    PS:

    Ich glaube Du bist ein bißchen zuviel verblendet. Noch ein alter in schwarz umd weis Einteiler :(
    Das ist sowas von vorgestern. Die wirkliche Gefahr, ist das Grau ;)

    Nein, die wahre Gefahr sind saudämliche Allgemeinplätze, die wie Weisheiten daherkommen wollen und dennnoch nicht mehr Gehalt haben als eine Tüte lauwarme Luft. Schwarz-weiß == schlecht, grau ist aber auch schlecht? Dann was? Jetzt kommt's: bunt! Woah! Erkenntnis! Erleuchtung! Suuuuper. Machste ne FB-Gruppe dafür auf? Danke. Das wäre dann doch wohl total "heute", oder? m(

    Ah Mist, ich wollte doch nichts mehr dazu sagen. Immer diese inkonsequente Haltung der linken Bazillen. Schlimm.

  4. Bberlina meinte:
  5. Bberlina meinte:

    Wenn man danach geht, ist KenFM links. Das neueste Interview ist mit Rita Süssmuth....

  6. joseph meinte:

    Danke für die interessanten Antworten.
    Aber über die Filterbubble -ich oder ihr-
    müßen wir noch reden ;)

    Das hat nicht KenFM gesagt? Oder?
    "Wisnewski hatte bei Kopp Online die „Flüchtlingswelle“ zum „Verteidigungsfall“ ausgerufen[24] und Flüchtlinge als „Waffe“ sowie deutsche Politiker als „ferngelenkte Zombies“ und zugleich als „Drahtzieher“ der Krise bezeichnet, die „künstlich erzeugt“ sei."

    Bei Euch gibt es bestimmt KEIN Diskurs.
    Das Problem unserer Zeit.

  7. da]v[ax meinte:

    @joseph: nein, das sagt Wikipedia. Und doch doch, hier gibt's schon hin und wieder Diskurs, nur was menschenverachtende Einstellungen und echten Unfug angeht, reagieren wir eher verschnupft. Und Leute, die das 4. Reich anstreben, laufen nunmal Unfug hinterher.

  8. Siewurdengelesen meinte:

    Im Grunde kann ich nur zustimmen.

    Eine Frage sei mir jedoch gestattet: Hast Du das Gesabbel von Wisnewski bei Jebsen wirklich bis zum Schluss ertragen?

    Mir war das spätestens ab der Hälfte zu dämlich, wie er seinen ehemaligen Verlag abkanzelte und warum es denn ausgerechnet Kopp sein musste. Gefragt nach den wahren Gründen konnte Wisnewski natürlich nichts sagen, weil man sich ja 'im Guten' getrennt hat. Dann kann er doch erst recht auspacken, was soll ihm denn passieren.

    Wenn nicht der Hintergrund wäre, könnte man über diese ganzen Verschwörungs-Fuzzis nur müde lächeln. Leider nehmen die ihren Schmarren ernst und zunehmend etliche Enttäuschte dieser Gesellschaft ebenfalls.

  9. da]v[ax meinte:

    @Siewurdengelesen: nee, das habe ich nicht mal 10 Minuten ausgehalten. Über den Wisnewski bin ich schon ein paar mal gestolpert, ich muss mir nicht anhören, was der zu erzählen hat, und KenFMs pseudo-jounalistische "seht her, was bin ich für ein ernsthafter Interviewer"-Attitude ertrage ich sowieso nicht.

  10. Nofate meinte:

    Ken Jebsen spricht mit allen und genau so sollte Journalismus sein. Dass er seine Ansichten hat, ist dabei nicht störend, sondern ehrlich. Und seine Sicht ist immer die für die Menschen und den Frieden. Was daran rechts sein soll, ist mir schleierhaft.
    Es geht wie immer nur darum, alle, die anders denken, zu diskreditieren. Wir werden auf verschiedene Weise gegeneinander aufgehetzt. Ob es nun mit der vermeintlichen politischen Orientierung oder Begriffen wie Verschwörungstheoretiker, FakeNews, Putinversteher, Populisten etc. oder dem allgemeinen Gehetze gegen den Islam, Arbeitslose oder Flüchtlinge geht.
    Wer das nicht versteht und sich des Neusprechs "neue Rechte" bedient, dient einzig den Herrschenden. "Teile und herrsche" - das ist das ganze Prinzip.
    Kleiner Tipp: neusprechblog und den entsprechenden Talk vom 33c3

  11. Siewurdengelesen meinte:

    @Nofate

    Du bezeichnest Jebsen ernsthaft als Journalisten?

    Und nein, auch Journalismus muss nicht allen Deppen eine Bühne bieten.

    Wenn diese mit offensichtlich falschen Behauptungen, Halbwahrheiten oder aus dem Kontext gerissenen Tatsachen ihre eigene Realität zusammenbasteln und diese Panikmache als 'Kampf' gegen die da oben verkaufen, kann man gut verzichten. Verkaufen trifft´s aber ziemlich, denn erst einmal dient es dem eigene Geldsäckchen dienen.

    Und auf dieser Welle schwimmt Kopp und auch Jebsen, dessen geistige Ergüsse dort auch vertickt werden wie im Umkehrschluss bevorzugt seine Kamerrraten von derrr Querfrrront bei ihm interviewt werden und als seriöser Anstrich darf es mal eine Frau Süssmuth oder ein Serdar Somuncu sein - wenn das mal keine Win-Win-Situation ist, die sich da gegenseitig befruchtet.

    https://www.startpage.com/do/search?q=jebsen+kopp+verlag&l=deutsch

    Nee - Jebsen ist keiner der Neuen Rechten

  12. da]v[ax meinte:

Antworten

Dein Kommentar

Das Kleingedruckte:
Halte Dich bitte an die Spielregeln. Welche Emoticons du verwenden kannst, steht hier. Kommentarabonnements werden automatisch nach 3 Monaten gelöscht.
 
 Wer HTML kann, ist klar im Vorteil. Diese Tags sind erlaubt:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
 
 Bei der Menge an Spam-Kommentaren passiert es hin und wieder, dass ein Kommentar vom Spamfilter gefressen wird. Bitte sei mir nicht böse aber ich habe weder Zeit noch Lust, solch verloren gegangenen Kommentaren hinterher zu forschen. Wenn das öfters passiert, schreib' mir 'ne Mail damit ich dich whitelisten kann.

OOPS!

Es sieht so aus, als hättest du keinen Werbeblocker installiert. Das ist schlecht für dein Gehirn und manchmal auch für deinen Computer.

Bitte besuche eine der folgenden Seiten und installiere dir einen AdBlocker deiner Wahl, danach kannst du todamax wieder ohne Einschränkungen genießen.


uBlock Origin: für Chrome | Firefox | Safari

AdGuard: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Yandex

AdBlock Plus: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Internet Explorer

uMatrix: für Firefox | Chrome | Opera

Ey, lass mich einfach rein, okay?
(Setzt per Javascript einen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

Ich will das hier nie wieder sehen.
(Setzt per Javascript einen sehr langlebigen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast oder Cookies automatisch oder auch von Hand löschst, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.