bla

Fragen, die sich mir stellen

Donnerstag, 13.7.2017, 14:39 > da]v[ax

Worin besteht eigentlich der Unterschied zwischen einem Soldaten und den G20-Spezialcops? Ich kann da keinen Unterschied mehr erkennen. Und jetzt kommt mir nicht mit "deren Chef ein|e ander|e", das weiß ich selber.

PS: "robust" ist das neue Modewort von gewaltgeilen Testosteronproduzenten.

11 Meinungen zu “Fragen, die sich mir stellen”

  1. flecktarn meinte:

    Kein Unterschied mehr, da dank "Guttifrutti" es kein Y-Tours (wir buchen sie fluchen) existiert.
    Nun ist es B-Tours ...
    Wer freiwillig "Löcher" finden will ...
    Einen Unterschied gibt es noch Flecktarn hat allgemein keine Hoheitsrechte ( mal über das Wort nachdenken) .
    So unnu inne Uniform, die mit den Goldmandingens ...

  2. Twinnie meinte:

    Mir macht eher Sorgen wie die mir ihren Sturmgewehren rumfuchteln. Jeder der mal eine Ausbildung an der Waffe gemacht hat lernt das man eine Waffe auf den Boden zu richten hat insofern sie nicht geholstert ist und nicht einhändig damit in der Luft rumwedelt.

  3. da]v[ax meinte:

    @flecktarn: Kannst du das nochmal in syntaktisch halbwegs korrektem Deutsch versuchen? Ich verstehe echt nur Bahnhof. Hab' Geduld mit mir, ich bin ein alter Sack.

  4. da]v[ax meinte:

    @Twinnie: is' doch aber viel cooler so!!1! Außerdem befummelt er mit der linken Hand gerade sein Lieblingsspray, das kann schon mal ablenken.

  5. SEK meinte:

    Die Spezialkräfte "fuchteln" nicht mit ihren Sturmgewehren herum, sondern demonstrieren bewusst Stärke. Das soll abschrecken. Außerdem können die Einsatzkräfte sofort Warnschüsse in die Luft abgeben, sollte sich der Mob dem Einsatztrupp gefährlich nähern. Dadurch ist jedem der Umstehenden klar, dass das jetzt kein gewöhnlicher "Prügelspaß" mit Bereitschaftspolizisten ist, sondern ein SEK mit Freigabe zum Schusswaffengebrauch.

  6. flecktarn meinte:

    @da]v[ax:

    Passt dad nu ?
    Egal, früher sind die in grüner Uniform mit Y Autokennzeichen gefahren.
    Nun haben sie keine grünen Autos mehr dafür B Kennzeichen.
    Von ubd zu G hat dad vor Uschi die Friesur sitzt auch im Panzer noch umgesetzt da ja gewisse Gesetze ...
    Und meine dicken Finger passen net zur Touchtastatur brauche mal wad mit bt oder doch otg ?
    Also, Ergo,Ergalso wer freiwillig eine Uniform anzieht dad schließt "Hundies" mit ein zeigt wad zwischen ...
    So unnu mal doppel "Hundies" un einkoofen ;-)

  7. meh meinte:

    Wieso wurde das eingerüstete Gebäude im Schanzenviertel eigentlich von einer österreichischen Spezialeinheit (Sondereinsatzkommando «Cobra») gestürmt?

    Welche Länder helfen noch?

  8. robotron sömmerda meinte:

    Ein Soldat ist zuständig für die Gefahrenabwehr von außen. Ein Polizist ist zuständig für die Gefahrenabwehr im inneren. Abhängig von der Stärke der Gefahr sind Soldaten und Poliszisten entsprechend geschützt. Ein Soldat in hoher (niedriger) Gefahrenlage ist von einem Polizisten in hoher (niedriger) Gefahrenlage nicht zu unterscheiden (ausgenommen eventuelle Farben und Schriftzüge).

  9. da]v[ax meinte:

    @SEK: du willst mir also sagen, die hatten die Freigabe zum Schusswaffengebrauch?!?

  10. der andere Michi meinte:

    @da]v[ax:

    Die Ausgangslage war die, dass wir damit rechnen mussten, auch auf mit Schusswaffen bewaffnete Straftäter zu treffen. Dementsprechend war unser Vorgehen extrem robust auf Eigensicherung, aber auch auf hohe Dynamik ausgelegt. Das heißt, der Schusswaffengebrauch war für uns freigegeben, wir haben Ablenkungspyrotechnik in den Gebäuden eingesetzt und geschlossene Türen mittels Schusswaffen mit spezieller Munition geöffnet.

    Das sagte der Chef des sächsischen SEK in diesem Interview.

  11. da]v[ax meinte:

    @der andere Michi: ach du Scheiße. Wieder mit "robust" in der Verschlagwortung und die Sachsen natürlich vorneweg. Heil Scholz.

Antworten

Dein Kommentar

Das Kleingedruckte:
Halte Dich bitte an die Spielregeln. Welche Emoticons du verwenden kannst, steht hier. Kommentarabonnements werden automatisch nach 3 Monaten gelöscht.
 
 Wer HTML kann, ist klar im Vorteil. Diese Tags sind erlaubt:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
 
 Bei der Menge an Spam-Kommentaren passiert es hin und wieder, dass ein Kommentar vom Spamfilter gefressen wird. Bitte sei mir nicht böse aber ich habe weder Zeit noch Lust, solch verloren gegangenen Kommentaren hinterher zu forschen. Wenn das öfters passiert, schreib' mir 'ne Mail damit ich dich whitelisten kann.

OOPS!

Es sieht so aus, als hättest du keinen Werbeblocker installiert. Das ist schlecht für dein Gehirn und manchmal auch für deinen Computer.

Bitte besuche eine der folgenden Seiten und installiere dir einen AdBlocker deiner Wahl, danach kannst du todamax wieder ohne Einschränkungen genießen.


uBlock Origin: für Chrome | Firefox | Safari

AdGuard: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Yandex

AdBlock Plus: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Internet Explorer

uMatrix: für Firefox | Chrome | Opera

Ey, lass mich einfach rein, okay?
(Setzt per Javascript einen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

Ich will das hier nie wieder sehen.
(Setzt per Javascript einen sehr langlebigen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast oder Cookies automatisch oder auch von Hand löschst, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.