bla

11k2: Was die Wahlen wirklich beeinflusst

Fritz weiß Bescheid:

Was passiert? Die Leute haben Angst. Angst vor Abstieg und Armut. Also wählen sie Stabilität, Ordnung, Sicherheit (So wie aktuell bei den Landtagswahlen in Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen). Und damit jeden, der ihnen genau das verspricht.

Das Rezept ist so alt wie die Demokratie selbst, funktioniert aber nach wie vor prächtig: Die allermeisten Leute wählen nicht Inhalte, sondern Vorbilder. Also nicht etwa Politiker, die etwas verändern wollen, sondern solche, die so aussehen, als wäre alles gut. Das winzige Problem, dass eben diese Politiker deswegen so eine gute Zeit haben, weil sie auf unsere Kosten leben, lässt sich leicht verdrängen.

Und warum die Leute Angst haben, steht bei Fritz.

 

Christian Stöcker über den nackten Kaiser (update)

Ein schöner Essay auf SPON, der mir ein bisschen aus der Seele spricht:

Sooft man Donald Trump mittlerweile reden gehört hat, man kann sich nicht daran gewöhnen, wie der Mann spricht, was er sagt. Schlimmer noch: Was er nicht sagt.

Eigentlich müsste sich das Leben des US-Präsidenten anfühlen wie ein ständiger Albtraum. Einer von der Sorte, bei der man auf einer Bühne steht und plötzlich merkt, dass man gar nicht weiß, welches Stück gespielt wird. Oder dass man keine Hose anhat. Wieder und wieder gerät Trump in Situationen, in denen seine umfassende Unkenntnis elementarer Fakten und Zusammenhänge so deutlich zutage tritt, dass die meisten anderen Menschen vor Scham im Boden versinken würden. Trump aber scheint all das nicht einmal zu bemerken. Der Kaiser ist nackt, aber es ist ihm egal.

Update: Passend dazu: Kollaborateur? Oder nur ein Idiot?

 

Zum Zustand von Neuland anno 2017

Mir kommen die Tränen:

internet tarife datenvolumen

(via volldost)
 

Endlich tut mal jemand was gegen das Naziproblem der Bundeswehr

Ursula von der Leine to the rescue!

Zahlreiche deutsche Bundeswehrstandorte wurden nach Persönlichkeiten aus den beiden Weltkriegen benannt. Ursula von der Leyen will die Namen nun ändern.

Ungefähr so sinnvoll wie damals ihre Stoppschilder.

 

Fragen, die sich mir stellen (updates)

Wo sind eigentlich die Cybercops, wenn man sie mal braucht? Ich meine, ein flächendeckender Cyber-Angriff auf die Infrastruktur Europas wäre doch jetzt mal ein sinnvolles Betätigungsfeld für Full Spectrum Cyber, oder was?

In ganz England sind Krankenhäuser offenbar Opfer eines Cyberangriffs, bei dem die Angreifer Computer mit Krypto-Trojanern sperren und nur gegen ein Lösegeld wieder freigeben wollen.
[...]
auch in Spanien [...] Russland und auch Asien [...]

Aber nein, sieht eher so aus, als seien die Cyberschlapphüte mit verantwortlich für das Desaster:

Während sich der Angriff ausweitet, diskutieren Experten bereits darüber, wer dafür verantwortlich ist und welche Gegenmaßnahmen nötig sind. So wies der NSA-Whistleblower Edward Snowden auf Twitter darauf hin, dass die NSA schon lange über die Lücke Bescheid wusste, die aber nicht an Microsoft gemeldet hatte, so dass kein Patch entwickelt wurde.

Bingo. Hätte uns bloß jemand gewarnt.

PS: das ist natürlich gefundenes Fressen für Fefe, und so gibt es bei ihm dann auch diverse weiterführende Links dazu.

Update: nö, keine Cyberwehr weit und breit. Aber ein Held, der den Planeten in Eigenregie rettet. Danke.

Update: keine Sorge, die Antivirenindustrie schützt euch zuverlässig vor der einzigen Hilfe. Den Virus selber lassen sie natürlich durch. m(

Update: aaaha! Da kommen die Cypercops.

 

Fragen, die sich mir stellen

Wie kann es sein, dass Gangster in einer großangelegten "Bankenrettung" Billionen in den Hintern geblasen kriegen, die Entmüllung der Ozeane aber nur stattfindet, wenn sie per Crowdfunding finanziert wird? Und: warum genau soll ich diese Gangster doch gleich noch wählen gehen?

 

Schlechte Nachrichten: Bundesrat winkt Strafverschärfung für Angriffe auf Polizeibeamte durch

Yo dawg.

 

Gute Nachrichten: Autonome Autos können kommen

Yeah.

Der Bundesrat macht den Weg für selbstfahrende Autos frei

War nur eine Frage der Zeit, ne?

 

Wie “Vorratsdatenspeicherung as a Service” als neues Geschäftsmodell missbraucht wird

Der Markt ♫♪ der Markt ♪♫ der Markt der wirds schon richten ♫♪♪♫♪. La la la.

Wir haben gestern einen Werbebrief der Firma Uniscon (universal identity control GmbH) erhalten.
Wir veröffentlichen ihn, um transparent zu machen, wie einige Akteure die neue Vorratsdatenspeicherung derzeit aktiv ausgestalten. Und wie sie versuchen, Unternehmen “Vorratsdatenspeicherung as a Service” zu verkaufen.

 

Mal 'ne Frage

Sind hier .NET-Entwickler anwesend? Ich habe ein relativ lustiges Problem mit einer WinForm mit mehreren hundert Checkboxes, die in einem For-Loop automatisch alle gecheckt werden sollen, was endlos dauert, aber wenn hier eh niemand da ist, der das Problem versteht, werde ich nicht ins Detail gehen, denn die Problembeschreibung dauert etwas länger...

 

Die re:publica hat offensichtlich den Zenit überschritten

Früher: hip, cool, digital.

Heute: Bundeswehr, ja bitte und Protestplakate bitte nur als Instagramdeko. Naja, so ist das eben, wenn man Mainstream wird. Soll schon den Besten passiert sein.

 

Wo gehts lang, Donald?

Tante Jay hat eine ziemlich zutreffende Analyse der derzeitigen US-"Politik" geschrieben.

Eine weitere Erkenntnis: Donald Trump und seine Chaotentruppe sind keine Politiker. Sie wissen nicht, wie Verwaltung funktioniert. Sie glaubten, sie könnten ein Land wie einen Großkonzern führen, gewinnorientiert und ohne die lästigen Auflagen, die die schöne Gewinnmaximierung immer so störte.

Und man kann gerade beobachten, wie sie grandios scheitern.

Na, und weil ich im Moment eine leichte Schreibblockade habe, verweise ich euch nach nebenan. Damit ihr auch mal wieder das Ordentliches zu lesen bekommt ;)

PS: Weil ich es selber erst nachschlagen musste: GOP steht - ne nachdem, wen man fragt - wahlweise für Grand Old Party (Große alt(ehrwürdige) Partei) oder greedy opressive pricks (gierige, unterdrückende Säcke) und ist ein Synonym für die Republicans.

 

Hype Runner 2049

slightly underwhelmed

Hach ja, wie sie jetzt alle auf den neuen Blade Runner Trailer abgehen. Ich nicht. Nach dem Ghost-In-The-Shell-Fiasko werde ich nicht mehr auf den Hypetrain aufspringen, weil ich ehrlich gesagt so gar nichts von dieser Sequel-Prequel-Spinoffmania halte und weil ich glaube, dass der Film trotz aller - oder vielleicht auch gerade wegen der - ach so großartigen Optik, die der Trailer verspricht, die Geschichte doch nur wieder ruinieren wird. Zumindest in meinen Augen, denn Blade Runner war (ist!) ein echter Hammer und ich glaube nicht daran, dass man so etwas noch mal hinbekommt. Und ich finde auch, dass man das überhaupt gar nicht muss.

Statt dessen könnte man sich ja auch einfach mal neue Geschichten ausdenken und nicht immer nur die alten wieder und wieder aufwärmen. Aber nein, das Publikum will das ja gar nicht. Ich meine, wenn von einem Bockmist wie "Fast and Furious" inzwischen der sage und schreibe 10. Teil angekündigt wurde und uns Star Wars Sequels bis ins Jahr 2100 versprochen werden, dann muss das ja irgendwie das Richtige sein. Nur eben nicht für mich. Mich langweilt dieser Geschichtenkonservativismus nur noch.

Don't judge a book by its cover, kids.

PS: Schon bisschen älter aber trotzdem gut: Ryan Gosling's Acting Range :lol:

(bild: freeman512 [cc by-nc-sa])

 

OOPS!

Es sieht so aus, als hättest du keinen Werbeblocker installiert. Das ist schlecht für dein Gehirn und manchmal auch für deinen Computer.

Bitte besuche eine der folgenden Seiten und installiere dir einen AdBlocker deiner Wahl, danach kannst du todamax wieder ohne Einschränkungen genießen.


uBlock Origin: für Chrome | Firefox | Safari

AdGuard: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Yandex

AdBlock Plus: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Internet Explorer

uMatrix: für Firefox | Chrome | Opera

Ey, lass mich einfach rein, okay?
(Setzt per Javascript einen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

Ich will das hier nie wieder sehen.
(Setzt per Javascript einen sehr langlebigen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast oder Cookies automatisch oder auch von Hand löschst, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.