Das Höllenbaby II – Insomnia Reloaded

Oh NOEZ!! Das Höllenbaby hat ein Geschwisterchen bekommen, das mich ab sofort vom Schlafen abhält >:-(

 

Wenn die Russen mit den Nazis…

russland_hakenkreuz

...gemeinsame Sache machen, dann frage ich mich wirklich, was zum Fick hier eigentlich los ist?! Ich meine hallo?! Nazis als Wahlbeobachter??!
 

"Russland will europäische Wahlbeobachter beim Referendum auf der Krim zulassen. Frankreichs Front National, Österreichs FPÖ und andere rechtsextreme Parteien sind eingeladen worden, die Abstimmung zu beobachten. Sie prüfen das Angebot."

 
(via fefe)

 

Witschaft jeeeah!

Werbung oder Adbusting?

kaufn-sofort-wieda-wegschmeissn-witschaft-yeah

Hättense ma dit MediaMarkt vafremdet, wärs irjenwie klarer. MediaMüll oda sowat.

(via aperture)
 

Links 2014-03-12

  • netzpolitik: Die NSA bastelt an der Automatisierung von Unsicherheit, sprich Malware in industriellem Maßstab, und macht damit unser Internet immer weiter kaputt.
  • netzpolitik: „Framing“: Wie sich die ACTA-Gegner durchsetzten. Das können wir uns gleich mal für TTIP merken, denn der Kampf wird der gleiche werden.
  • we are change: Holland macht 19 Knäste zu aus Mangel an Verbrechern. :)
  • taz: Oh Hoppla! Machtkampf bei den Piraten - Noch ein Mann über Bord.

    Der parteiinterne Machtkampf geht weiter: „Lawblog“-Macher Udo Vetter wirft dem linken Flügel „Stalinismus“ vor – und tritt aus.

    Klingt für mich immer noch wie die Anfangstage der Grünen.

  • spon: "Verfassungsschützer" bei der Arbeit: Da wird einer erschossen und der Schlapphut will davon "nichts mitbekommen" haben. [Bitte hier cleveres Wortspiel mit "der hat wohl den Schuss nicht gehört" einsetzen]
  • ksta: Seufz. Viele Coffeeshops in Amsterdam stehen vor der Zwangsschließung. Und wie immer in der Prohibition:

    seit den Restriktionen blüht der illegale Handel mit Drogen auf der Straße auf

  •  

    ♀♂ Gen_der_n_xs1 ner_vt_innen/außen ♀♂

    ahaMeine Fresse, die Genderspezialisten drehen jetzt endgültig am Rad!

    Durchbruch! Wir sind fast soweit, dass die Gender-Sprachführer sich so weit von Deutsch entfernt haben, dass man ihre Texte kaum noch verstehen kann.

     

     

     

     

    Na, das wird dem Friedensfürsten sicher schwer gefallen sein…

    Bildschuss_20140312_09-10-23

    Screenshot: SPON, gelbes Highlighting (c) 2014 daMax Unlimited Inc. & Co.

     

    Neusprech des Tages: Langzeitnichtreligionsfasten

    In Guantanamo gibt es keine Hungerstreiks mehr. Nur noch "long-term non-religious fasts".

     

    Das Wort hat: fefe

    Fefes Posts sind so dermaßen kurz, dass ein Zitat schon fast der gesamte Artikel ist. Nuja, ich will ihn dennoch zitieren, weil er eben so Recht hat.

    Banken und Hedgefonds verklagen Griechenland, Zypern und Spanien, weil die Finanzkrise ihre Gewinne geschmälert hat. Bedauerlicher Irrtum, denkt ihr? So war die Gesetzeslage bestimmt nicht gemeint? Aber nicht doch, das ist volle Absicht! Genau so eine Klausel, damit Konzerne Staaten auf "Schadensersatz" in Anspruch nehmen können, ist auch Teil von TTIP und Ceta.

    TTIP und Ceta, hört ihr? Das müssen wir noch lauter als damals ACTA, SOPA und PIPA zerkrümeln. Mehr dazu gibt's in der Doku TTIP: Der Angriff auf die Demokratie und Verbraucherschutz.

    free trade & co. - see the invisible hand at work -  - a worldwide delusion - profit over people - trade lark

    (Bild: christopher dombres [CC BY], via the european)

     

    “Offiziell eingeräumt wird nach dem Eindruck der Fragesteller zumeist nur, was über die Medien ohnehin schon bekannt geworden ist.”

    3 affen du bist deutschlandIn Deutschland wird die schonungsloseste Aufklärung von Geheimdienstskandalen eben noch so richtig ernst genommen, wie diese Antwort auf die kleine Anfrage auf die von der NATO aufgebauten geheimen „Stay-behind“-Organisation "Gladio" zeigt. Schachtelsatz? Schachtelsatz. Gladio steht unter anderem im Verdacht, hinter Terroranschlägen wie zum Beispiel auf den Bahnhof in Bologna 1980 zu stecken und auch sonst treibt sich da übles Gelichter herum. Ich sag nur Wehrsportgruppe Hoffmann. (via fefe)

    Die Erforschung historischer Sachverhalte ist nicht Aufgabe der Bundesregierung. Zu verweisen ist an dieser Stelle auf die Arbeiten der Unabhängigen Historikerkommission zur Erforschung der Frühgeschichte des BND, die aus dem Etat des BND finanziert wird.

    Völlig unabhängig. Ja nee, is' klar.

    Bild: daMax [CC BY], basiert auf diesem von Anderson Mancini [CC BY]

     

    Links 2014-03-11

  • heise: Also, wenn sich die NSA so verhält wie der deutsche Verfassungsschutz, dann werden demnächst tonnenweise Verbindungsdaten gelöscht werden. Weil sie sonst als Beweismittel gegen sie verwendet werden könnten...
  • ksta: 3 Jahre nach Fukushima. Japan gedenkt der Opfer und will gleichzeitig wieder die Reaktoren anschalten m( 1x die Merkbefreiung in DIN A4, bitte.
  • carta: Warum erscheint das FAZ-Feuilleton neuerdings vor dem Wirtschaftsteil?
  •  

    Alles eine Frage der Einstellung

    campino-schlager-punkrock

    https://twitter.com/mikenolte_de/status/442406680304054272

    (via runkenstein)
     

    Links 2014-10-03

    Heute mit Matrix.

  • heise: MobileSitter schützt Passwörter durch Lügen. Nette Idee, von der ich auch schon aus der PC-Ecke gehört habe, aber nie ein entsprechendes Programm finden konnte:

    Der ursprünglich vom Fraunhofer SIT entwickelte Passwort-Manager gaukelt Angreifern vor, sie hätten das richtige Masterpasswort eingegeben. Neben der iOS-Version gibt es jetzt auch eine für Android.

  • netzpolitik: Edward Snowden live vor SXSW-Publikum. Zwar ist die Video-Website weg und das Google-Hangout zuckelt fürcherlich dank 7 zwischengeschalteten Proxies, aber die Zusammenfassung von Kilian Froitzhuber kann man schon mal lesen.
  • fefe: Ihr habt's heute sicher schon woanders gelesen, aber Old and busted: Bankenrettung. New hotness:Lebensversichererrettung. fefe erläutert, worum es da genau geht.
  • netzpolitik: Im Urheberrecht fehlt es an Verhältnismäßigkeit. Ein Kommentar von Leonhard Dobusch.

    Die Kritik an dieser Situation geht häufig in die Richtung, dass das Urheberecht einfach zu kompliziert sei und deshalb von normalen Internetnutzern nicht verstanden würde. [...] Und natürlich ist da etwas dran: das Urheberrecht war seit seiner Entstehung immer eine komplizierte Materie, befasst damit waren vor allem Spezialisten. Dennoch greift die populäre Forderung nach einer Vereinfachung des Urheberrechts in vielen Fällen zu kurz. Illustrieren lässt sich das an folgender Matrix, in der ich verschiedene Nutzungsszenarien nach derzeit gültigem Urheberrecht aufgeschlüsselt habe. Das Ergebnis ist keineswegs kompliziert sondern sehr einfach: nichts ist ohne Rechteklärung im Einzelfall erlaubt.

    UrhR-geltendeRechtslage_640

    Das Problem ist also nicht unbedingt die Komplexität des Urheberrechts, sondern dessen Lebensfremdheit und Inflexibilität.

  •  

    Aber mal im Ernst…

    ...das Wetter ist doch viel zu toll zum Bloggen...

    2014-03-10

    Houses have been anonymized to protect the innocent. Or something.

     

    Sound-Tipp für PoE-Spieler

    Wenn ihr in den Wetlands seid, sucht mal das Dread Thicket. Da geht ihr dann rein, macht so viele Gegner platt, dass ihr ungestört herumstehen könnt und genießt dann mal den Sound. Mit Musik und Athmo-Geräuschen. Ich finde das so gechillt, ich hab mir das jetzt 'ne Stunde mitgeschnitten und habe nun eine super Geräuschkulisse auf Arbeit :mrgreen:

     

    Aufgewacht!

    Nachkriegsratten - Motte//Kotze

    Deutschland, deine Dichter. Und Denker. Hach.

     

    Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

    Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

    Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

    Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

    Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.