bla
Diese Website verwendet Cookies, um so geil zu sein wie sie ist.
Cool, her damit!
Oh Gott oh Gott! NEIN! Das will ich nicht!

Der Juli 2009
to daMax

Meine Songs des Tages 2009-07-22

Juli 22nd, 2009, 09:55

Achtung, heute hart :twisted:
(mehr …)

 

Schöner überwacht werden durch Gadgets

Juli 22nd, 2009, 08:36

Christian Stöcker (ja, der mit der Generation C64) hat auf SpOn einen Artikel darüber geschrieben, wie wir durch neuen elektronischen Schnickschnack wie das iTelefon und die SchwarzBeere immer enger an Konzerne gebunden werden und dabei nach und nach unsere Freiheiten aufgeben. Für technisch Interessierte kommt zwar nichts grundelegend Neues zum Vorschein, aber lesenswert ist der Artikel dennoch.

Wie uns Gadgets an Konzerne fesseln

Snip

Ein drastisches Beispiel für Zittrains These ereignete sich vor kurzem in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Wie unter anderem "Wired" und " The Register" berichteten, spielte der dortige Netzbetreiber Etisalat seinen 145.000 Blackberry-Kunden ein Update aufs E-Mail-Handy, das eine Spionagesoftware enthielt. Durch einen einfachen Befehl des Netzbetreibers könnte diese aktiviert werden, so die Analyse des Software-Sicherheitsunternehmens Veracode. Dann würden mit dem Smartphone empfangene E-Mails und SMS in verschlüsselter Form an einen unbekannten Empfänger weitergereicht - lokale Sicherheitsbehörden, mutmaßten verschiedene IT-Experten.

Snap

 

Zombiewalk Frankfurt 2009

Juli 21st, 2009, 10:58

Send! More! Cops!


http://www.youtube.com/watch?v=2wo2yLGdU1U

Q: Eating brains... How does that make you feel?
A: It makes the pain go away!

Wer das Zitat nicht kennt sollte sich schleunigst mal diesen Film anschauen.

(via nerdcore)

 

Bodo Thiesen ist (bald) raus!

Juli 21st, 2009, 08:40

So, jetzt gibt es mal wieder einen Realitätsabgleich für alle Zweifler, Nörgler und Meckerfritzen: die Piratenpartei hat Bodo Thiesen sämtliche Ämter entzogen und ein Parteiausschlussverfahren gestartet. Also Jungs und Mädels: ich will nicht mehr hören, dass die Piratenpartei Nazis, Relativierer oder Kinderschänder tolerieren würde!

(danke, johnny)

 

Moonlights, das Spiel

Juli 21st, 2009, 08:30

moonlights100x100Moonlights ist ein astreiner "World of Goo"-Klon. Allerdings in Flash und damit einfach im Browser oder auf dem iTelefon zu spielen. Hooray.

(via superlevel)

 

Spiegelfechter und Zensursula

Juli 21st, 2009, 07:04

Jens Berger hat wieder mal einen langen Artikel zu Frau von der Leyens Politik der Lügen und Nebelkerzen geschrieben. Lesebefehl:

Zensursula, Indien, Microsoft und die Lüge in der Politik

 

Mein Song des Tages 2009-07-20

Juli 20th, 2009, 10:00

Sorry, jetzt komm ich schon wieder mit Samy Deluxe... aber das Video ist top, der Text auch und der Song ist auch nicht von schlechten Eltern:

Samy Deluxe: Stumm (Lyrics)


http://www.youtube.com/watch?v=8IYTxTeMzA0

Und sag mir warum Geld hier das einzige zu sein scheint
an dem man heutzutage Erfolgt misst
Und sag mir warum keiner den Kids sagt
Das nicht alles was so schön glitzert auch Gold ist
Und sag mir was heißt Demokratie
Denn ich find hier geschieht nichts im Sinne des Volkes

Was ist bloß mit unserer Macht passiert?


(via dirkhillbrecht)

 

Mein Song des Tages 2009-07-17

Juli 17th, 2009, 10:00

Anlässlich meines Geschreibsels zu Killerspielen kam (unter anderem) eine kleine Diskussion über Suchtverhalten zustande. Gerade eben schwebt auf dem Festivalisten-Radio dieser Song an mir vorbei, der passt wie Arsch auf Eimer die Faust auf's Auge.

Lily Allen: Everyone's at it (Lyrics)

Why can’t we all, all just be honest?
Admit to ourselves that everyone’s on it
From grown politicians to young adolescents
Prescribing themselves anti-depressants
But how can we start to tackle the problem?
If you don’t put your hands up and admit that your on it
The kids are in danger, they’re all getting habits
From what I can see everyone’s at it
Everyone’s at it
Everyone’s at it
Everyone’s at it

Und da schiebe ich gleich noch den Lacher des Tages hinterher, nämlich eine sehr entrüstete Kritik des Lily Allen Albums "It's not me, it's you".

Lily Allen is encouraging the use of profanity. Track 8 is called “F*** You.” Need I say more? Well, Miss Allen does — she uses the F-word a total of twelve times!

Lily Allen is encouraging homosexuality. In the profane track 8, Miss Allen tells us that if we think “it’s not okay to be gay,” then she thinks that we’re “just evil.”

Und dann der Knaller:

Don’t pollute our great puritanical nation. Listen to the censorship sticker and do NOT rush out and buy It’s Not Me, It’s You as soon as you can.

OMG! :lol: (oder spinnt mein Ironiedetektor schon wieder?)

 

<blink>

Juli 17th, 2009, 09:51

Ich liebe meinen Firefox dafür dass er das noch kann.
Es geht eben nichts über Abwärtskompatibilität :-)

 

Aufruf zur Wiedergewinnung der Gemeingüter

Juli 17th, 2009, 09:00

Ihr alle habt schon von den Perversionen globaler Privatisierung und Profitmaximierung gehört. Als da wären: die Privatisierung von Grundwasser (häh?), die Patentierung von Gensequenzen, die Monopolisierung von Medikamenten und tausend andere Irrwitzigkeiten.

Auf dem Weltsozialforum 2009 wurde dazu aufgerufen, Gemeingüter wieder zu dem zu machen, was sie mal waren: allgemein verfügbar. Wer will, unterzeichnet das Manifest:

http://bienscommuns.org/signature/appel/?a=signer&lang=de

(via netzpolitik)

 

Frantic Shooter

Juli 17th, 2009, 08:57

frantic_shooterEs klingt zwar sehr unwahrscheinlich aber es gibt tatsächlich noch Space Shooter, die Spaß machen. Frantic Shooter ist das beste Beispiel dafür, wie man ein uraltes Spielprinzip mit ein paar winzigen Änderungen so aufpeppen kann, dass es wieder richtig witzig wird. Das Spielprinzip: Vertikal-Scroller-Shoot'em'up. Die Änderungen: man steuert mit der Maus und Kollisionen mit den Gegnern sind ungefährlich. Und sonst so? Geld einsammeln, Waffen kaufen und Dauerfeuer!! Hier stimmt mal wieder alles. Die dudelige Synth-Guitar-Hintergrundmucke, die Sounds, der langsam aber stetig steigende Schwierigkeitsgrad. Frantic Shooter ist die perfekte Flashballerei für zwischendurch.

http://www.freewebarcade.com/game/frantic-shooter/

(via superlevel)

 

Random YouTube Insult Generator

Juli 16th, 2009, 18:28

Endlich muss man seine Zeit nicht mehr damit verschwenden, sich unflätige Bemerkungen auszudenken, um die ganzen Loser auf YouTube mal ordentlich fertig zu machen. Das übernimmt ab jetzt der Random YouTube Insult Generator.

you suck and ur gay and ur not funny and ur gay.

if you like this...YOU SUCK AS A PERSON

HOLY SHIT SHUP!! YOU ARE THE GAYYEST! PERSON EVER!! STOP MAKING THESE GAY FUCKING VIDEOS NOBODY LIKES YOU!! HOLY SHIT err i hate you thiss suckss balls. id stop iff i weree you..

:lol:

(via habichvergessen)

 

Jetzt also auch die Schweiz

Juli 16th, 2009, 10:15

Ach nee Leute, was geht denn ab in Europa?

Bericht: Schweiz plant "Echtzeit-Überwachung" des Internetverkehrs von Verdächtigen

Konkret heißt es in dem Bericht: "Der Staat liest Diskussionen in Chats oder Einträge in Foren mit, hört bei Gesprächen über Dienste wie Skype mit oder guckt zu, sobald die Person eine Webcam aktiviert."

;-(

 

OOPS!

Es sieht so aus, als hättest du keinen Werbeblocker installiert. Das ist schlecht für dein Gehirn und manchmal auch für deinen Computer.

Bitte besuche eine der folgenden Seiten und installiere dir einen AdBlocker deiner Wahl, danach kannst du todamax wieder ohne Einschränkungen genießen.


uBlock Origin: für Chrome | Firefox | Safari

AdGuard: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Yandex

AdBlock Plus: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Internet Explorer

uMatrix: für Firefox | Chrome | Opera

Ey, lass mich einfach rein, okay?
(Setzt per Javascript einen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

Ich will das hier nie wieder sehen.
(Setzt per Javascript einen sehr langlebigen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast oder Cookies automatisch oder auch von Hand löschst, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.