bla

Gute Nachrichten: Ein Ende des Geofuckings auf YouTube?

Dienstag, 1.11.2016, 13:12 > da]v[ax

Echt jetzt?

Die Zeit der roten Sperrtafeln auf Youtube ist von heute an vorbei. Denn das Zeichen, das aufpoppt und bedeutet, dass genau dieses Musikvideo, das man gerade angeklickt hat, aus urheberrechtlichen Gründen nicht verfügbar ist, wird auf der Videoplattform nicht mehr gebraucht: Die Gema, Verwertungsgesellschaft für Musikrechte, und Youtube, das zu Google gehörende Videoportal, haben nach Informationen von FAZ.NET einen Lizenzvertrag abgeschlossen, der heute in Kraft tritt. Das bedeutet: Musikvideos, die unter Gema-Lizenz laufen, für die Youtube bislang nicht bezahlen wollte, sollen freigeschaltet werden.

Hm.... also das hier geht jetzt, das auch, wohingegen dieses noch geogefickt ist, das auch und das auch.

Fazit: ich glaube da noch nicht so recht dran...

8 Meinungen zu “Gute Nachrichten: Ein Ende des Geofuckings auf YouTube?”

  1. DasKleineTeilchen meinte:

    bischen zeit zur umstellung werden se schon brauchen, aber von ab: geofucking gibs ja nicht nur wegen GEMA.

  2. Vex meinte:

    Sicherheitshalber werde ich meinen Rumänischen Server noch nicht allzu weit weg packen.

  3. morgi meinte:

    Die Suchfunktion lässt auch noch zu wünschen übrig. Wenn ich nach "dope 1999" suche, erscheint das hier nicht in den Ergebnissen.

  4. daMax meinte:

    @morgi: ich schätze, das wird noch eine ganze Weile so weiter gehen.

  5. ninjaturkey meinte:

    Viel wichtiger: WER bezahlt die GEMA dann letztlich?

  6. Vex meinte:

    @ninjaturkey: Werden wahrscheinlich mehr Werbung aufschalten.

  7. DrSaddyFM meinte:

    Freut euch nicht zu früh.
    Auch die Plattenfirmen haben da noch ein eigenes Süppchen was erst noch gekocht werden muss.
    Wenn die sich quer stellen wird es weiterhin noch viele Videos geben die eben in Deutschland nicht frei gegeben werden.

    Mehr / genauere Info dazu in einem Video vom RA Solmecke auf https://www.youtube.com/watch?v=B6g1cEjIGeE
    Zum Thema "Plattenfirmen" ab Min. 1:30 etwa.

    Liebe Grüße

  8. DasKleineTeilchen meinte:

    ich wollts nochma wissen; this aint obviously the end of geofucking; jackson5 - can you feel it, still only searchable on google.*com*:

    https://www.youtube.com/watch?v=0cDK0XDxrKA

    findet man tonnenweise als orginalfassung über google, aber nur eine(!) über youtube (und bei der ist die tonspur so dermassen ins rauschen runtergezogen, daß das bezogen auf die anderen auf automatischen youtube-flag hindeutet).

Antworten

Dein Kommentar

Das Kleingedruckte:
Halte Dich bitte an die Spielregeln. Welche Emoticons du verwenden kannst, steht hier. Kommentarabonnements werden automatisch nach 3 Monaten gelöscht.
 
 Wer HTML kann, ist klar im Vorteil. Diese Tags sind erlaubt:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
 
 Bei der Menge an Spam-Kommentaren passiert es hin und wieder, dass ein Kommentar vom Spamfilter gefressen wird. Bitte sei mir nicht böse aber ich habe weder Zeit noch Lust, solch verloren gegangenen Kommentaren hinterher zu forschen. Wenn das öfters passiert, schreib' mir 'ne Mail damit ich dich whitelisten kann.

OOPS!

Es sieht so aus, als hättest du keinen Werbeblocker installiert. Das ist schlecht für dein Gehirn und manchmal auch für deinen Computer.

Bitte besuche eine der folgenden Seiten und installiere dir einen AdBlocker deiner Wahl, danach kannst du todamax wieder ohne Einschränkungen genießen.


uBlock Origin: für Chrome | Firefox | Safari

AdGuard: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Yandex

AdBlock Plus: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Internet Explorer

uMatrix: für Firefox | Chrome | Opera

Ey, lass mich einfach rein, okay?
(Setzt per Javascript einen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

Ich will das hier nie wieder sehen.
(Setzt per Javascript einen sehr langlebigen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast oder Cookies automatisch oder auch von Hand löschst, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.