bla

11k2: Was die Wahlen wirklich beeinflusst

Montag, 15.5.2017, 14:22 > da]v[ax

Fritz weiß Bescheid:

Was passiert? Die Leute haben Angst. Angst vor Abstieg und Armut. Also wählen sie Stabilität, Ordnung, Sicherheit (So wie aktuell bei den Landtagswahlen in Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen). Und damit jeden, der ihnen genau das verspricht.

Das Rezept ist so alt wie die Demokratie selbst, funktioniert aber nach wie vor prächtig: Die allermeisten Leute wählen nicht Inhalte, sondern Vorbilder. Also nicht etwa Politiker, die etwas verändern wollen, sondern solche, die so aussehen, als wäre alles gut. Das winzige Problem, dass eben diese Politiker deswegen so eine gute Zeit haben, weil sie auf unsere Kosten leben, lässt sich leicht verdrängen.

Und warum die Leute Angst haben, steht bei Fritz.

2 Meinungen zu “11k2: Was die Wahlen wirklich beeinflusst”

  1. Die Katze aus dem Sack meinte:

    Angsthäschen einfach ungestört weiterhoppeln lassen, während sie sich gegenseitig bewirtschaften. Bloß nicht störend in die Quere kommen.

    Wenn das Brot wieder beginnt trockener zu werden, werden die Spiele wenigstens etwas lustiger. Stimmung!

  2. Eike meinte:

    Nett, aber... Deutschland ist, war und bleibt Stammwählerland. Da muss man nichts interpretieren. Bis auf einmal haben die das schon immer so gemacht, ganz unabhängig von Krisen. Da wird auch nichts anderes mehr kommen, was schon das Beste ist, was die Welt erwarten kann. Ein dritter Weltkrieg von hier aus und der Morgenthauplan wird eine bloße Wunschvorstellung sein, völlig zu recht, da mögen Sie nichtsozialistischen sehr von der eigenen A-Bombe träumen und schwadronieren. Denen gönnt die zum Glück keiner.

Antworten

Dein Kommentar

Das Kleingedruckte:
Halte Dich bitte an die Spielregeln. Welche Emoticons du verwenden kannst, steht hier. Kommentarabonnements werden automatisch nach 3 Monaten gelöscht.
 
 Wer HTML kann, ist klar im Vorteil. Diese Tags sind erlaubt:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
 
 Bei der Menge an Spam-Kommentaren passiert es hin und wieder, dass ein Kommentar vom Spamfilter gefressen wird. Bitte sei mir nicht böse aber ich habe weder Zeit noch Lust, solch verloren gegangenen Kommentaren hinterher zu forschen. Wenn das öfters passiert, schreib' mir 'ne Mail damit ich dich whitelisten kann.

OOPS!

Es sieht so aus, als hättest du keinen Werbeblocker installiert. Das ist schlecht für dein Gehirn und manchmal auch für deinen Computer.

Bitte besuche eine der folgenden Seiten und installiere dir einen AdBlocker deiner Wahl, danach kannst du todamax wieder ohne Einschränkungen genießen.


uBlock Origin: für Chrome | Firefox | Safari

AdGuard: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Yandex

AdBlock Plus: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Internet Explorer

uMatrix: für Firefox | Chrome | Opera

Ey, lass mich einfach rein, okay?
(Setzt per Javascript einen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

Ich will das hier nie wieder sehen.
(Setzt per Javascript einen sehr langlebigen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast oder Cookies automatisch oder auch von Hand löschst, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.