bla

O2 und ich

Dienstag, 14.3.2017, 09:05 > da]v[ax

Vor vielen Jahren war ich mal ein mehr oder weniger zufriedener Alice-Kunde. Dann wurde Alice von Telefonica gekauft und mit O2 fusioniert. Nun bin ich ein eher unzufriedener O2-Kunde. Im Laufe der letzten Monate wurde Stück für Stück der Kundensupport weggestrichen, so dass ich nun vor kafkaesk verschlossenen Türen stehe, wenn ich mit O2 Kontakt aufnehmen will.

Die offizielle Hotline 089-787 979 400 besteht nur noch aus Menus, die über kurz oder lang in eine endlose Warteschleife führen, die dann meistens nach einer Stunde (!) Gedudel einfach auflegt. Die andere Möglichkeit ist der sogenannte "Live-Chat", bei dem mir tatsächlich schon einmal geholfen wurde. Den gibt es inzwischen de facto aber auch nicht mehr:

Allerdings meldet sich der o2-SMS-Bot hin und wieder bei mir, wenn auch mit reichlich Verzögerung:

Man beachte das "Not delivered", denn natürlich kann man diesem Bot nicht antworten. Ganz großes Hallentennis. Damit hat sich O2 effektiv von seinen Kunden verabschiedet, die offenbar nur noch als Milchkühe angesehen werden.

Nun war ich mal kurz auf der Suche nach einem anderen DSL-Provider, aber ich bin echt entsetzt, was für "Angebote" es da draußen gibt. NetCologne verspricht tolle Rabatte, die aber durch die 50 Tacken "Anschlussgebühr" und weitere 50 Tacken für einen Plasterouter wieder aufgefressen werden, UnityMedia ist zurzeit wegen Wartungsarbeiten überhaupt nicht mehr erreichbar und Kabel Deutschland ist inzwischen Vodafone, von denen man ja auch nur Schlimmes hört.

Toll, so ein freier Markt :(

27 Meinungen zu “O2 und ich”

  1. Bob meinte:

    Seit meinem Umzug vor einem halben Jahr bin ich wirklich sehr zufrieden mit http://www.easybell.de/

  2. da]v[ax meinte:

    @Bob: cool, danke! Auf solche Tipps hatte ich ja insgeheim gehofft :) Das ist halt auch wieder "nur" ne 16er Leitung, ne? Mit VDSL (10€) und ner Fritzbox (5€) kostet wie Chose auch gleich wieder 40 Tacken im Monat... plus 50 Steine "Anschlussgebühr", für die meistens genau gar nix passieren muss. Naaaja....

  3. Bob meinte:

    Bei mir ging leider nicht mehr als die 16er Leitung, daher war das für mich kein Argument. Allerdings habe ich über die nur gutes gelesen und auch eine Anfrage von mir an den Kundendienst wurde innerhalb von zwei Stunden beantwortet.
    Aber primär habe ich mich für die entschieden, weil ich damals die Fritzbox bei denen deutlich unter dem Ladenpreis bekommen habe (Kauf, nicht Miete), und weil man dort DSL ohne Festnetzflat bekommt, die ich nicht brauche.

  4. Dirk meinte:

    Anscheinend haben sich zumindest die Großen der Branche abgesprochen, konsequent gleich schlechten Service zu bieten, anders kann ich mir viele Dinge nicht mehr erklären. Persönlich habe ich es auch mit O2 zu tun und musste anderthalb Jahre um eine funktionierende 50er Leitung kämpfen. Ich könnte einen dicken Roman über die Unfähigkeit und Frechheiten dieser Firma verfassen, die haben wirklich nichts ausgelassen. Nach achtmaligem Austausch des Routers (die berühmt-berüchtigte O2-Homebox) 11 fruchtlosen Terminen mit Telekomtechnikern (5x habe ich umsonst gewartet), zahllosen Telefonaten und etlichen Beschwerden über alle möglichen Kanäle wurde mir dann endlich eine Fritzbox überlassen, mit der mein Anschluss dann auch sofort ohne Probleme funzte.
    Sowas kommt raus dabei, wenn es der Markt richtet...

  5. da]v[ax meinte:

    @Dirk: genau wegen der unsäglichen o2-Box mit offenem Port 7170 wollte ich auch mit denen Kontakt aufnehmen. Natürlich erfolglos und natürlich bleibt mein Port 7170 auch weiterhin offen :(

  6. flatter meinte:

    Für Telefonica (o2/blau.de) habe ich bereits die Regulierungsbehörde bemüht. Mein Vertrag mit dem aufgekauften Vorgänger sah eine Hotline vor (eingestellt), auch für mich ist der Laden über Chat nicht erreichbar. Das ist Vampirismus, was die da machen.

    Ich habe einen neuen DSL-Provider (+Festnetz), und ich hätte nie gedacht, dass ich die noch mal empfehlen würde, weil sie in der Vergangenheit eher durch Kundenverfolgung aufgefallen waren, aber der Laden mit den beiden identischen kleinen Zahlen und dem kaufmännischen Zeichen dazwischen bietet wirklich guten Service, nach meiner Erfahrung. Kann sich natürlich auch wieder ändern.

  7. da]v[ax meinte:

    @flatter: welcher? Welcher?

  8. flatter meinte:

    Irgendwas zwischen nullundnull und zweiundzwei.

  9. da]v[ax meinte:

    @flatter: ah okay. Ja, von denen habe ich tatsächlich bisher auch nichts Gutes gehört, was deren Privatkundensupport angeht...

  10. Dirk meinte:

    @flatter: Da hattest Du wohl Glück. Mir haben die vor 5 Jahren einfach mal gekündigt, weil ich meine monatliche Zahlung wegen ständiger Abstürze und keiner Problemlösung seitens der Firma gekürzt hatte.

  11. flatter meinte:

    Ich hab die eher so aus Verzwieflung ausprobiert, weil eben Schweinemarkt, und ich hätte ja auch als Privatkunde den Vertrag wieder auflösen können. Ich habe mit fast allen Anbietern Erfahrungen, und zwar solche, die einem die Schuhe ausziehen. Die in Rosa sind noch mit am besten (was einen fassungslos macht, wenn man deren 'Service' kennt), aber auch mit Abstand die Teuersten. Wie gesagt hat der eine Laden mich sehr positiv überrascht. Vor einigen Jahren war das noch völlig anders. Inzwischem kannst du ja froh sein, wenn noch jemand ans Telefon geht. Es gab hier im Haus technische Probleme, für die der Provider nix kann, und ich habe da eine sehr kurze Leitung gehabt und Leute, die wissen, worum es geht. Vor allem aber ist die unterirdische Qualität der anderen eine Werbung.
    Unitymedia kenne ich btw gar nicht, da sind die Erfahrungen von vor ein paar Jahren auch sehr gruselig gewesen, was ich so gehört habe, aber 'der Markt' ist in Bewegung. Einige setzen wohl eher darauf, Kunden jetzt zu halten, andere wollen wohl nur noch kassieren und gar keinen Kundenkontakt mehr.

  12. Annagramm meinte:

    O2 ist ohnehin ein NoGo aufgrund der "fair-use mechanik" ( https://dsl.o2online.de/provider/beratung-und-service/fair-use/ ) die in allen dsl-profukten inkludiert ist und sogar als "Service" beworben wird.

    "Fair-Use-Mechanik:
    Mit der Fair-Use-Mechanik greift die Geschwindigkeitsreduzierung erst, wenn die Überschreitung von 300 GB bzw. 500 GB 3 Monate in Folge stattfindet. Wenn Sie also nur 1 oder 2 Monate in Folge mehr Volumen benötigen, reduziert dies nicht Ihre Geschwindigkeit. Erst nach dreimaliger Überschreitung des Volumens in Folge wird bei erneuter Überschreitung im vierten Monat und in allen Folgemonaten die Geschwindigkeit auf 2 MBit/s bis zum Ende des Abrechnungsmonats reduziert."

    Das ist nichts weiteres als die Einführung eines indirekten Volumentarifs.

  13. da]v[ax meinte:

    @Annagramm: meine Fresse, das WUSSTE ich ja nicht mal. Any alternative?

  14. fronti meinte:

    Wenn ich die Telekom in den Ring werfe, werde ich vermutlich gesteinigt.
    Aber ich mache es dennoch da ich dort mehr als zufriedener Kunde bin.
    Ist halt etwas teurer als andere.

  15. Annagramm meinte:

    @da]v[ax: Alternativen? Was darf es sein? Pest oder Cholera?

    Vodafone
    Telekom
    O2
    1&1
    NetCologne
    Congstar
    Primacall
    Quix
    easybell (Kabel)
    Unitymedia (/Vodafone, Kabel)

    Man hat mit allen Problemen. Sei es Leistung, Service oder support. Am Ende mußt Du ohnehin mit einem Techniker der Telekom quatschen, bwahahaha.
    Die schenken sich alle nichts, zumal es auch regionle unterschiede zu den anbietern gibt. Ich möchte Dir bewußt nichts empfehlen. Würde man mich waterborden, würde ich wahrscheinlich Vodafone Red (DSL nicht kabel) sagen, wenn Du über Verbraucherportale den Vertrag abschliesst, kann man nochmal 5,- für die letzten 12 Monate rausholen, was ich aber nicht empfehlen würde. Einrichtungsprobleme können immer vorkommen und hängen von verschiedenen Faktoren ab...
    Generell kommt es zusätzlich noch auf Dein "Telefonierverhalten" an, d.h. Ausland ja/nein usw

  16. da]v[ax meinte:

    @Annagramm: ich hatte sowas befürchtet. Naja. Danke für den Versuch, da werde ich mich wohl selber mal wieder durch diverse Anbieter klickern müssen. Aber erstmal brauche ich eine Küche und einen funktionierenden Balkon :-D

  17. meh meinte:

    @da]v[ax: Man erreicht eigentlich immer jemanden, Wartezeit selten sehr lang. Wenn aber technisch was schiefgeht, stellen die halt je nach Anbindung des Endnutzers ein Ticket an Telekom oder Telfonica.

    Den besten Support und die kürzesten Wartezeiten beim Anruf hat man meiner Meinung nach immer noch bei der Telekom.

    Aber ich kann aus eigenen Erfahrungen sagen, dass weder Easybell noch 1und1 oder die Telekom guten Support leisten. Mit Glasfaser von KabelBW und KabelDeutschland hatte ich nur gutes gehört, seit die zu Unitymedia bzw Vodafone gehören liest man aber auch weniger schönes. Der Vorteil an Kabel-Anschlüssen ist schlicht, dass die Deutsche Telekom da ihre Finger nicht im Spiel hat.

    Trick17: 1und1 hat ein halb-öffentliches Supportforum, das von deutlich versierteren Mitarbeitern beantwortet wird als Anrufe! https://forum.1und1.de/ https://xkcd.com/806/

  18. Temno meinte:

    In NRW bekommst unter "Vodafone" nur die gute alte VF-DSL Sparte. Nix mit Kabel Deutschland. Über Kabel bekommst hier nur was von Unitymedia.

    Übrigens gehört KabelBW mittlerweile Unitymedia und hat nix mit Vodafone zu tun ^^

    Aber Max, Thema Kabel bekommst mal ne kleine Mail von mir.

  19. ninjaturkey meinte:

    Oh, wir bedauerlichen Einzelfälle, wir...

  20. Rafael meinte:

    Will bestimmt keine Werbung machen, aber ich habe mittlerweile auch hansenet/alice, o2, vodafone und kabeldeutschland durch. Alles grauenhauft! Bin jetzt schon länger bei 1u1 mit meinem Dsl. Und weil ich sogar Nachts um 3 (harte nerds mit viel ahnung) support bekommen habe, hab ich jetzt auch mein handyvertrag da.
    Pro Tipp in Telefonwarteschlangen:
    Auf den Tasten hämmern, in den Hörer schreien. Mit Glück haben die eine priorisierte Schaltung für Behinderte und man kommt schneller eine an die Leitung

  21. da]v[ax meinte:

    @Rafael:

    Pro Tipp in Telefonwarteschlangen

    waaahaha. Cool :-D

    Und danke für 1+1, damit sagst du ja das gleiche wie flatter, damit sind schonmal 2 Stimmen für die...

  22. Jules meinte:

    Ich war nicht bereit, bei o2 45 Minuten auf Support zu warten und mir nebenbei noch dreistes Werbegelaber anzuhören und habe darum vorgestern einfach bei der Bestellhotline angerufen. Wenn die denken, dass sie mir was verticken können, lassen die mich bestimmt nicht so lange warten, dachte ich mir. Und siehe da: Automatisiert (und akkurat) vorausgesagte Wartezeit: Eine Minute. Der Typ am anderen Ende konnte mir bei meinem Störungsproblem zwar nicht weiterhelfen, hat mich aber direkt zu den Tekkies durchgestellt. Wartezeit: Nochmal eine Minute. Und bingo – morgen kommt der o2-Mensch bei mir rum.

  23. da]v[ax meinte:

    @Jules: sehr netter Life-Hack. Das werde ich das nächste Mal auch so machen. Danke!

  24. meh meinte:

    @Temno: Kabel BW ist Unitymedia, Kabel Deutschland ist Vodafone.

  25. da]v[ax meinte:

    @meh: ah, okay.

  26. Annagramm meinte:

    @meh: Jup, danke für die Richtigstellung. Temno bezieht sich wahrscheinlich auf meinen Post, in dem ich Vodafone, KabelBW, Kabel Deutschland und Unitymedia fälschlicherweise durcheinander geworfen habe. Ich hatte zusätzlich fälschlicher weise die geplante und geplatzte Fusion von Vodafone und Unitymedia im Hinterkopf, sry dafür ]V[ax
    ( https://www.golem.de/news/liberty-global-vodafone-verhandelt-fusion-mit-unitymedia-konzern-1506-114486.html
    https://www.golem.de/news/vodafone-doch-keine-fusion-von-kabel-deutschland-und-unitymedia-1509-116528.html ).

    Internet über Kabel war wegen IPv6/DSlite-Anschluss und dem Wegfall der IPv4-Adressraumes und der damit gegeben vpn-probleme für mich damals ein Ausschlusskriterium, auch wenn es sich umgehen liess ( https://community.unitymedia.de/questions/zugang-zu-firmen-vpn )

Trackbacks/Pingbacks:
  1. […] einfach lächerlich ist. Alleine schon die 5 Euro "Routermiete" sind eine Frechheit. Im Moment bin ich ja bekanntlich bei den O2 DSL-Drosslern ("fair-use", dass ich nicht lache!), von denen ich […]

Antworten

Dein Kommentar

Das Kleingedruckte:
Halte Dich bitte an die Spielregeln. Welche Emoticons du verwenden kannst, steht hier. Kommentarabonnements werden automatisch nach 3 Monaten gelöscht.
 
 Wer HTML kann, ist klar im Vorteil. Diese Tags sind erlaubt:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
 
 Bei der Menge an Spam-Kommentaren passiert es hin und wieder, dass ein Kommentar vom Spamfilter gefressen wird. Bitte sei mir nicht böse aber ich habe weder Zeit noch Lust, solch verloren gegangenen Kommentaren hinterher zu forschen. Wenn das öfters passiert, schreib' mir 'ne Mail damit ich dich whitelisten kann.

OOPS!

Es sieht so aus, als hättest du keinen Werbeblocker installiert. Das ist schlecht für dein Gehirn und manchmal auch für deinen Computer.

Bitte besuche eine der folgenden Seiten und installiere dir einen AdBlocker deiner Wahl, danach kannst du todamax wieder ohne Einschränkungen genießen.


uBlock Origin: für Chrome | Firefox | Safari

AdGuard: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Yandex

AdBlock Plus: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Internet Explorer

uMatrix: für Firefox | Chrome | Opera

Ey, lass mich einfach rein, okay?
(Setzt per Javascript einen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

Ich will das hier nie wieder sehen.
(Setzt per Javascript einen sehr langlebigen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast oder Cookies automatisch oder auch von Hand löschst, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.