bla

Windows: Stereokanäle vertauschen

Mittwoch, 1.2.2017, 21:51 > da]v[ax

Ich habe eine etwas seltsame Soundanlage an meinem Rechner, die fürchterlich viel Kabelgedöns mitbringt. Weil ich meinen Schreibtisch diesmal etwas anders organisiert habe, wollte ich die linke und die rechte Box vertauschen, was jedoch bei Spielen zu völlig falschen Sinneseindrücken führen würde. Leider lassen sich die Kanäle unter Windows nicht mal so eben tauschen (oder?), aber es gibt eine Softwarelösung namens EqualizerAPO, die das hinbekommt. Und zwar so:

  • Download Equalizer APO from https://sourceforge.net/projects/equalizerapo/
  • Configure it to attach to your output device (Usually something like: "Speakers - VIA HD Audio" or "Speakers - Realtek HD Audio"); you can change this later with the "Configurator" tool from the Equalizer APO start menu folder
  • Create a new file in C:\Program Files\EqualizerAPO\config, name it for example swapchannels.txt
  • Paste the following line into it as its only content:
    Copy: L=R R=L
  • Save it
  • Open Equalizer APO's configuration editor
  • Make sure that your device is the correct one in the dropdown menu on the top right
  • If applicable, remove all pre-configured options by clicking the red "minus" icon (or, if shown, the button with two arrows pointing downwards, then "Remove")
  • Click the green "plus" icon to add a new configuration for your output device, then navigate to the "Include configuration file" option
  • Select your swapchannels.txt file
  • Save/Apply the configuration
  • Voilà!
  • Das Programm verankert sich tie genug in Windows, dass die Konfiguration bestehen bleibt, auch wenn man das Programm nicht startet. Man kann auch noch andere EQ-Einstellungen vornehmen und somit dauerhaft in Windows verankern. Sweet!

    8 Meinungen zu “Windows: Stereokanäle vertauschen”

    1. yonk meinte:

      Wieso, ich vertausch einfach die Boxen....

    2. da]v[ax meinte:

      @yonk: und dann sind links und rechts verdreht, ja? Das ist für Spiele nicht so gut. Das Problem ist, dass die eigentlich "rechte" Box den ganzen Kabelsalat angebammelt hat und bei mir aus Gründen links zu stehen gekommen ist.

      U get it?

    3. DasKleineTeilchen meinte:

      @da]v[ax:

      I certainly do.

    4. Fussel meinte:

      Hmmm, ich hätte die Kabel so gekürzt das es passt. Mit bissel Lötzinn und Schrumpfschlauch wieder zusammen getüdelt und fertsch. Solche Software macht meiner Erfahrung nach immer Probleme nach gewisser Zeit.

    5. da]v[ax meinte:

      @Fussel: und wenn ich das Ding eines Tages doch wieder anders aufstellen will? Wieder umlöten? Nee danke...

    6. DrSaddyFM meinte:

      Einen schalter dazwischen der die Kanäle tauscht.

      Sowas in dieser Art > https://www.amazon.de/Alcasa-Umschaltbox-f%C3%BCr-8-Lautsprecher/dp/B000KY6I6G <
      Oder eben als Drehschalter.

      So würde ich es machen.
      Gruß

    7. Temno meinte:

      Oder du baust dir einen Adapter selbst...
      Ich geh jetzt mal von aus das Teil bekommt sein Ton vom PC über ne Klinke?
      Kaufst du dir fürn paar cent nen einzelnen Stecker und ne Buchse und lötest dir die Kabel dazwischen "verkehrt rum" rein.

      Ich hab mal was ähnliches zusammengelötet, als ich mir ne Lautsprecherbuchse fürs Headset direkt an den Tisch gebastelt hatte. Kann dir wenn du willst gern mal Bilder von schicken.... so bald ichs in den Umzugsüberresten gefunden hab...

      Tante Edit sagt:
      Die Dinger
      https://www.conrad.de/de/klinken-steckverbinder-25-mm-buchse-gerade-polzahl-3-stereo-schwarz-conrad-components-1-st-595220.html
      und
      https://www.conrad.de/de/klinken-steckverbinder-25-mm-stecker-gerade-polzahl-3-stereo-schwarz-conrad-components-1-st-595188.html

      und eben die Kabel für Links und rechts "falsch rum" zusammenlöten

    8. da]v[ax meinte:

      @DrSaddyFM: nice try, falsche Anschlüsse.

      @Temno: Ja, du hast ja recht, genau so müsste ich das machen. Hatte bloß keine passenden Teile hier :) Das wird's auf Dauer sicherlich werden.

    Antworten

    Dein Kommentar

    Das Kleingedruckte:
    Halte Dich bitte an die Spielregeln. Welche Emoticons du verwenden kannst, steht hier. Kommentarabonnements werden automatisch nach 3 Monaten gelöscht.
     
     Wer HTML kann, ist klar im Vorteil. Diese Tags sind erlaubt:
    <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
     
     Bei der Menge an Spam-Kommentaren passiert es hin und wieder, dass ein Kommentar vom Spamfilter gefressen wird. Bitte sei mir nicht böse aber ich habe weder Zeit noch Lust, solch verloren gegangenen Kommentaren hinterher zu forschen. Wenn das öfters passiert, schreib' mir 'ne Mail damit ich dich whitelisten kann.

    OOPS!

    Es sieht so aus, als hättest du keinen Werbeblocker installiert. Das ist schlecht für dein Gehirn und manchmal auch für deinen Computer.

    Bitte besuche eine der folgenden Seiten und installiere dir einen AdBlocker deiner Wahl, danach kannst du todamax wieder ohne Einschränkungen genießen.


    uBlock Origin: für Chrome | Firefox | Safari

    AdGuard: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Yandex

    AdBlock Plus: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Internet Explorer

    uMatrix: für Firefox | Chrome | Opera

    Ey, lass mich einfach rein, okay?
    (Setzt per Javascript einen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

    Ich will das hier nie wieder sehen.
    (Setzt per Javascript einen sehr langlebigen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast oder Cookies automatisch oder auch von Hand löschst, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

    Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

    Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

    Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

    Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

    Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.