Sir Collapse / Powder For Pigeons

Sonntag, 9.6.2019, 16:47 > damax3

Gestern war ich im Sonic Ballroom, um Powder for Pigeons zu sehen bzw. hören. Die waren auch wirklich saugut, aber für meinen simplen Musikgeschmack viel zu komplex. Ich hasse ständige Tempowechsel, deshalb fand ich die Musik der beiden zwar ganz grandios, aber eben nur so bedingt tanzbar.

Die wahre Überraschung des Abends war für mich allerdings der Support-Act: Sir Collapse sind vier noch recht junge Menschen aus Neuss, die schon vom ersten Akkord an eine Wand aus Sound in den Ballroom gestellt haben, wie ich sie so noch nicht erlebt hatte. Ohne lange um den heißen Brei herum zu reden: die Jungs sind der Hammer. Wenn man die Augen schließt, sieht man eine große Stadionbühne, auf der nacheinander Monster Magnet, Black Sabbath, Nirvana und sonstige Gestalten auftauchen. Macht man die Augen dann wieder auf, steht man halt doch wieder nur im Sonic und einen Meter vor dir dreschen 4 Jungs auf ihre Instrumente ein aber hey! Was nicht ist, wird hoffentlich noch werden. Okay, tanzbar ist das für mich auch nicht direkt, aber die Mucke ist so à point, dass das egal war. Es war ein echtes Vergnügen und alle Anwesenden waren sehr angenehm überrascht (zumindest die, mit denen ich kurz gequatscht habe). Der Abend hat mir mal wieder deutlich vor Augen geführt, dass ich öfter mal einfach auch auf Konzerte mir unbekannter Bands gehen sollte.

Ich habe mir also direkt beide erhältlichen CDs gekrallt und mir von den Jungs das Versprechen abgeholt, dass sie (oder ihr Management) mich nicht verklagen, wenn ich jetzt ein paar Tracks werbewirksam in mein Blog und Radio klebe. Erinnert euch dran, wenn es soweit ist, ja? Danke.

Nine to Five

Tiny Rope

Happy Planet Celebration