bla

‘Rechnerrants’
to daMax

Ein Fall für die Cyberfeuerwehr

August 16th, 2017, 09:02

Neulich früh begrüßte mich meine Cyberanlage so:

Schockschwerenot! Da ging mir aber mal kurz das Zäpfchen. Offenbar hat meine Cyberanlage jedoch schon einen gutartigen Hacker integriert und so cyberreparierte sie sich innerhalb von 5 Minuten selbst. Nochmal Glück gehabt!

PS: Spaß beiseite: ich hätte echt keine Ahnung, was ich hätte tun können, wenn sich das Ding nicht von selbst repariert hätte. Ein korruptes BIOS ist so ziemlich der SuperGAU.

 

TDWTF: The Internet of Nope

August 15th, 2017, 11:27

Ich lese hier gerade einen (schon etwas älteren) Artikel über das “Internet of Things”, der ziemlich gut aufzeigt, warum ich so Dinge wie „Smart Homes“, die gerade fett von der Telekom beworben werden, für eine schlechte Idee halte:

The Daily WTF: The Internet of Nope

Money Quote:

I bought a Nest thermostat before it was cool, and now three hardware generations on, I’m not getting software updates, and there are rumors about the backend being turned off someday. Maybe Nest needs a model more like “Hive Hub”. Hive is a startup with £500M invested, making it one of the only “smart home” companies with an actual business model. Of course, that business model is that you’ll pay $39.99 per month to turn your lights on and off.

 

Echt jetzt, Word?

August 8th, 2017, 08:20

Seit einiger Zeit meckerst du meinen Schreibstil an, weil ich es wage, "passive sentences" zu verwenden:

Tja, also, wat soll ich saachn? Wenn ich eine Spezifikation schreibe und über den Build-Prozess rede, dann kann ich nicht anders als zu schreiben "Project XXX is built...", weil es eben gebaut wird. Niemand schreibt "Ich baue das Projekt" oder "Der Buildserver baut das Projekt". Du Depp.

Zum Glück gibt's da ein Häkchen, das weggemacht werden kann ;)

PS: und dass Word während dieses Dialogs aktiv abstürzte, ist nur einen (hoffentlich von der Stylepolice genehmigten) Nebensatz wert, ne?

 

Lesen hier Apple-Techniker oder sonstige Elektronik-Frickler mit? (update)

Juli 28th, 2017, 20:41

Mein MacBook Pro (Late 2008) hatte schon länger ein Problem mit dem Kopfhörerausgang, seit mal jemand übers Kabel gestolpert ist. Der Ausgang funktionierte zwar, aber manchmal "rutschte" der Stecker von alleine aus der Buchse, so dass man ihn ab und zu wieder rein drücken musste. Kein größeres Problem eigentlich.

Nun hat leider die Buchse endgültig die Grätsche gemacht und liefert gar keinen Ton mehr :( Eine entsprechende Anfrage auf MyHammer brachte mir ein Reparaturangebot für 120 Euro ein. Soviel ist mir der Spaß aber nicht wert.

Frage: ist hier ein fähiger Elektroniker anwesend, der mir das Ding für 50 Euro reparieren könnte? Am besten in Köln, dann müssen wir die Kiste nicht teuer hin und her schicken...

Update: HA! HAAAA! Es hat sich erledigt. Nachdem ich diesen Thread gelesen habe, dachte ich mir "na, probieren kannstes ja mal". Ich stöpsele also den Kopfhörer rein, gehe in die Systemeinstellungen -> Sound und klicke "Headphones - Headphone Port" an. Es macht einmal laut KLACK! und ta-daaaa: es kommt wieder Sound aus dem Kopfhörer. Muss ich das kapieren? Nö. :)

 

Gute Nachrichten: Adobe lässt Flash sterben

Juli 26th, 2017, 13:42

Das sind doch mal gute Nachrichten, wenn es auch noch ein bisschen hin ist:

Das US-Softwareunternehmen Adobe wird seinen Flash-Player nicht mehr weiterentwickeln. Über Jahrzehnte war es das wichtigste Programm, um Videos und animierte Grafiken im Netz darzustellen - ab 2020 ist damit Schluss.

Allerdings wage ich die Prognose, dass sich Flash noch viele viele Jahre im Netz halten wird (z.B. Deezer lädt nicht ohne Flash), was dazu führt, dass man dann auf manche Sites nur noch kommt, wenn man ein nicht weiter entwickeltes und völlig kaputtes Plugin weiterhin verwendet :(

 

Big Data = Big Business

Juli 25th, 2017, 12:59

Aus der Abteilung "Big Data macht Kohle" heute: iRobot,(der Saugroboterhersteller) will die Karten, die deren Roombas von euren Wohnungen erzeugen, jetzt meistbietend weiter verkaufen. Natürlich nur zu eurem Besten:

Der US-Hersteller iRobot will die Daten, die seine Roomba-Staubsaugerroboter über die Wohnungen der Kunden gesammelt haben, an Amazon, Apple oder Google verkaufen. [...] Die Daten könnten den Markt der Smart-Home-Geräte revolutionieren, denn für ihre Reinigungsarbeit sammeln die Roombas detaillierte Daten der Wohnungen und erstellen dabei nicht nur einen Grundriss, sondern kartieren auch, wo etwa Sofas und Schränke stehen. Mit diesen Daten könnten etwa smarte Lautsprecher oder Heizungssysteme besser auf die Gegebenheiten eingestellt werden.

Super Sache, das.

 

Tastenkürzel des Tages

Juli 4th, 2017, 14:08

Für Windows 10:

STRG + Shift + WIN + B: Resettet den Grafiktreiber. WTF?

Was ich auch noch nicht wusste: mit STRG + WIN + D erzeugt man einen neuen virtuellen Desktop und mit STRG + WIN + Pfeiltasten kann man diese virtuellen Desktops dann umschalten. Praktisch.

 

Das bisher hübscheste WannaCry-Foto

Juni 2nd, 2017, 20:29

Har har, WanaCrypt auf einer Parkuhr:

"Never thought I'd say it, but thank goodness for unpatched OS! Now I don't have to pay the parking meter!" writes Juan J.

 

"Nimm Linux", haben sie gesagt...

Mai 27th, 2017, 09:39

..."das ist voll geil", haben sie gesagt. Yo. Zum Glück habe ich das nur in einer VirtualBox installiert, denn sonst hätte ich jetzt einen Herzinfarkt bekommen. Dieses großartige Linux Mint 17.03 hat mir gerade während eines "ganz normalen" Systemupdates den gesamten Desktop zerschossen:

Vorher

Nachher

Offenbar wird das exotische Bildformat PNG nicht mehr unterstützt, weshalb kein einziges Icon mehr funktioniert und auch das Screenshot-Utility kann jetzt nicht mehr.

Jaja, ich weiß: Mint ist nur für Doofe, Klickibunti ist bäh, was stellst du dich so an du Noob, usw.

Geh' sterben, Linux. Wenn ihr nicht mal einen Sicherheitsupdate so hinbekommt, dass das System nachher noch optisch so aussieht wie vorher, ist euer OS Grütze. Ich habe fertig.

 

Hacked in Translation (update)

Mai 25th, 2017, 10:09

Ach du Scheiße. Inzwischen kann man sich per Untertiteldateien eine Malware einfangen.

Check Point researchers revealed a new attack vector which threatens millions of users worldwide – attack by subtitles. By crafting malicious subtitle files, which are then downloaded by a victim’s media player, attackers can take complete control over any type of device via vulnerabilities found in many popular streaming platforms, including VLC, Kodi (XBMC), Popcorn-Time and strem.io.

Himmel hilf. Zeit also, euren Mediaplayer zu aktualisieren, denn

  • PopcornTime– Created a Fixed version, however it is not yet available to download in the official website.
  • Kodi– Created a fix version, which is currently only available as source code release. This version is not yet available to download in the official site.
  • VLC– Officially fixed and available to download on their website
  • Stremio– Officially Fixed and avilable to download on their website
  • Bei VLC unter Windows ist Vorsicht geboten: die Downloadsite bot mir standardmäßig immer nur die 32-Bit-Version an, obwohl es längst eine 64-Bit-Version gibt.

    Update: hier ein Video, das angeblich zeigt, wie ein Angreifer per VNC die Kontrolle über einen Rechner erlangt, das Ganze in PopcornTime. Ich frage mich jetzt, ob so was auch passieren könnte, wenn man z.B. in Firefox einen Stream z.B. auf solarmoviez.to guckt.

    (via fefe)
     

    Das Inkscape-Copy-Paste-Problem unter Mac OS X lösen

    Mai 21st, 2017, 10:47

    Das wunderbare Inkscape hat auf Macs schon immer das Problem, dass ein simples Copy/Paste aus einem Vektorobjekt ein Bitmap macht, was für ein vektorbasiertes Zeichenprogramm natürlich absoluter Mist ist. Ich hielt das für ein Inkscape-Problem und habe stattdessen immer mit dem Duplizieren-Befehl gearbeitet.

    Jetzt habe ich doch endlich mal danach gesucht und es stellt sich heraus, dass sich das Problem durch eine Einstellung in XQuartz lösen lässt und zwar so:

    Starting with XQuartz 2.3.2, X11 has some functionality to exchange the content of the clipboard with OS X. It currently does not know how to deal with vector images, so it just captures the screen, i.e., creates a bitmap copy, and then pastes that. You need to deactivate this functionality in X11 preferences > Pasteboard: uncheck “Update Pasteboard when CLIPBOARD changes”.

    Manchmal hilft es eben doch, jemand zu fragen, der sich mit sowas auskennt. Leider hat die Sache einen kleinen Haken:

    However, this will also prevent copying text from any X11 application to Mac OS X ones. It will not prevent copying text from OS X to X11.

    Naja, bisher ist Inkscape die einzige XQuartz-Anwendung auf meiner Kiste, deshalb ist das nicht so furchtbar.

     

    Wifi im ICE? Besser nicht...

    Mai 19th, 2017, 15:15

    Also ich werde meine Computer sicher nicht in dieses Wifi reinklinken. Bzw. auch dieses tolle Wifi.

     

    Fragen, die sich mir stellen (updates)

    Mai 13th, 2017, 10:26

    Wo sind eigentlich die Cybercops, wenn man sie mal braucht? Ich meine, ein flächendeckender Cyber-Angriff auf die Infrastruktur Europas wäre doch jetzt mal ein sinnvolles Betätigungsfeld für Full Spectrum Cyber, oder was?

    In ganz England sind Krankenhäuser offenbar Opfer eines Cyberangriffs, bei dem die Angreifer Computer mit Krypto-Trojanern sperren und nur gegen ein Lösegeld wieder freigeben wollen.
    [...]
    auch in Spanien [...] Russland und auch Asien [...]

    Aber nein, sieht eher so aus, als seien die Cyberschlapphüte mit verantwortlich für das Desaster:

    Während sich der Angriff ausweitet, diskutieren Experten bereits darüber, wer dafür verantwortlich ist und welche Gegenmaßnahmen nötig sind. So wies der NSA-Whistleblower Edward Snowden auf Twitter darauf hin, dass die NSA schon lange über die Lücke Bescheid wusste, die aber nicht an Microsoft gemeldet hatte, so dass kein Patch entwickelt wurde.

    Bingo. Hätte uns bloß jemand gewarnt.

    PS: das ist natürlich gefundenes Fressen für Fefe, und so gibt es bei ihm dann auch diverse weiterführende Links dazu.

    Update: nö, keine Cyberwehr weit und breit. Aber ein Held, der den Planeten in Eigenregie rettet. Danke.

    Update: keine Sorge, die Antivirenindustrie schützt euch zuverlässig vor der einzigen Hilfe. Den Virus selber lassen sie natürlich durch. m(

    Update: aaaha! Da kommen die Cypercops.

     

    OOPS!

    Es sieht so aus, als hättest du keinen Werbeblocker installiert. Das ist schlecht für dein Gehirn und manchmal auch für deinen Computer.

    Bitte besuche eine der folgenden Seiten und installiere dir einen AdBlocker deiner Wahl, danach kannst du todamax wieder ohne Einschränkungen genießen.


    uBlock Origin: für Chrome | Firefox | Safari

    AdGuard: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Yandex

    AdBlock Plus: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Internet Explorer

    uMatrix: für Firefox | Chrome | Opera

    Ey, lass mich einfach rein, okay?
    (Setzt per Javascript einen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

    Ich will das hier nie wieder sehen.
    (Setzt per Javascript einen sehr langlebigen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast oder Cookies automatisch oder auch von Hand löschst, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

    Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

    Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

    Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

    Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

    Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.