bla
Diese Website verwendet Cookies, um so geil zu sein wie sie ist.
Cool, her damit!
Oh Gott oh Gott! NEIN! Das will ich nicht!

Die rassistischen Haarwürste

Es ist nie zu früh, Rassist zu werden:
Baby mit Dreadlock

OMG, die Empöria schlägt wieder zu. Justin Biebers Dreadlocks sind Rassismus, weil nur Schwar Verzeihung! People of Color* Dreadlocks tragen dürfen. Weil.. äh... DASISSO!!

Er habe damit eine Grenze überschritten, sei unsensibel gegenüber Schwarzen und ihrer Kultur, finden einige.

Klar. Und Tattoos erstmal! Die dürfen gefälligst nur reinblütige Polynesier mit astreinem, mindestens 10 Generationen zurückreichendem Stammbaum tragen!! Ohrringe sind Vergewaltigung! Nagellack ist Genozid!

Ihr habt doch nicht mehr alle Latten am Zaun, ihr Wokenessnazis m(

*PS: Rosa ist keine Farbe, oder was?

(Bild: DreadBoy [CC BY 2.0])

 

Kleine-Männchen-Spiele


A simple life.

Das Spielegenre "Aufbaustrategie" hat mich in den letzten Jahren immer stärker in seinen Bann gezogen. Da in solchen Spielen zumeist viele kleine Männchen herumwuseln und bei Laune gehalten werden wollen, hat sich dafür in meinem Haushalt der Begriff "Kleine-Männchen-Spiele" etabliert und Vorsicht, dieser Blogartikel ist komplett ungegendert. Es gibt hier nur Kleine Männchen, obwohl natürlich auch Kleine Weibchen herumwuseln und korrekt hieße es wahrscheinlich Kleine Menschchen, aber hier im Haushalt hat sich eben Kleine-Männchen-Spiele durchgesetzt und das wird jetzt durchgezogen.

Im Laufe der Zeit habe ich diverse Vertreter des Genres an- oder durchgespielt und ich möchte euch jetzt endlich mal von meiner derzeitigen Top 5 der Kleine-Männchen-Spiele berichten.

erzähl mir mehr...

 

Gut, wenn jemand aufpasst

Ich bin ja ein großer Meister im Verlegen kleiner Dinge. Gut also, dass Chell jetzt auf diesen bekloppten Adapter aufpasst :-D

Chell from Portal is keeping an eye on my iPhone headset-adapter

 

Wie weit der Postillon seiner Zeit voraus ist...

Achtung, Smombies!

...zeigt das Beispiel der jetzt von Google mit großem Tamtam angekündigten App, die euch warnen soll, wenn ihr mit dem Handy smombiemäßig durch die Gegend schlurft. Der Postillon hatte diese Idee schon vor über 8 Jahren!

Damit ist es jetzt offiziell: wir leben in einer Satire :-|

(mit dank an atomphil und woogie, die mich in den kommentaren darauf aufmerksam machten)

 

 

Spieltipp: Wobbly Life

Wobbly Life ist ein herrlich bekloppter Open-World-Co-Op-Spaß, ein bisschen wie GTA ohne Waffen, Gewalt und Story. Ich find's wirklich unterhaltsam, leider bringt mein Freundeskreis keine richtige Begeisterung dafür auf. Falls du mal eine Runde mitwobbeln willst, meld' dich doch mit einer halbwegs korrekten Mailadresse in den Kommentaren, vielleicht finden wir ja zusammen (Voraussetzungen wären ein Steam-Account und ein funktionierendes Headset, denn man muss sich schon unterhalten können, um halbwegs sinnvoll zu kooperieren).

 

Danke, Firefox!

Deine Rechtschreibkorrektur ist einfach ungeschlagen :lol:

schriftstellerei schriftstelleier schrifttellerei schriftstellerdei schriftstellerbei schriftstellerzei

 

Glotztipp: Beforeigners

Ist gerade in der Mediathek verfügbar (Auslandsbewohner könnten es mit diesem Link versuchen) und gefällt mir ziemlich. Man muss sich auf die Story einlassen wollen, aber dann funktioniert sie richtig gut. Um was es geht, hat Kathleen Hildebrand in der Süddeutschen besser beschrieben als ich jetzt Lust dazu hätte.

Update: Achtung, es folgt ein milder Spoiler. Die letzte Folge fand ich leider grottig. Fast kein offener Erzählstrang wurde zuende gebracht, statt dessen werden noch ein oder zwei riesige neue Fässer aufgemacht, getreu dem Motto "Fortsetzung folgt". So was hasse ich echt. >:-(

 

Wie klingt eigentlich ein Spinnennetz?

Spinnen finde ich ja sehr interessante und dabei trotzdem immer wieder höchst gruselige Wesen. Deshalb hatte ich früher auch mal eine Vogelspinne und die 3 Tage, an denen sie mir aus dem Terrarium ausgebüchst war, sind eine Story für sich ;) Ich schweife ab. Was ich euch eigentlich erzählen wollte:

Forscher des MIT haben die Schwingungen von Spinnennetzen in Musik übersetzt. So könnte es möglich sein, mit den Tieren zu kommunizieren – und von ihnen zu lernen, wie man richtig baut.



(Direktlink)

 

Glückwunsch an die SPON-Bildredaktion....

... für dieses hübsche Bildchen :lol:

söder | laschet | die zerstörung der cdu

 

"Is' doch nur ne Grippe, ey!"

Jo.

In den über 50 Ländern der Region Europa infizieren sich laut der Weltgesundheitsorganisation pro Minute 160 Menschen mit dem Coronavirus, über eine Million sind gestorben.

covidioten | querdenker | querköppe | impfgegner | maskenabstandsverweigerer

 

Endlich mehr Überwachung, Folge 1.478

Erst wenn das letzte Bürgerrecht gestrichen, die letzte Freiheit verboten und das letzte Fitzelchen Privatsphäre überwacht ist, werdet ihr feststellen, dass der Faschismus wieder da ist.Das Killerargument Kinderporno zieht einfach immer, das hat natürlich auch die EU erkannt und will nun unser aller Privatkommunikation (inklusive der verschlüsselten) bespitzeln. Wegen Kinderpornografie und weil sich das Wort "Verhältnismäßigkeit" leider nicht nach Euröpäisch übersetzen lässt. Da kamma nix machen. Erich Mielke hätte seine helle Freude an dieser EU gehabt.

 

Rapper, bleib bei deinen Reimen (3. Update)

Wo wir gerade bei schlechter Software waren: ihr habt sicher von der tollen neuen Corona-Tracing-App "Luca" gehört, für die Smudo von den Fanta4 massiv die Werbetrommel rührt. Gerüchteweise soll man demnächst sogar nur noch mit dieser App bei Ikea einkaufen können. Aber wie ich ja gestern schon schrub: aktuell wird Software eher rausgerotzt als ordentlich entwickelt und das gilt offenbar auch für Luca.

IT-Experten haben eine Sicherheitslücke im System der Luca-App gefunden, durch die sie die Check-In-Profile von Nutzerinnen und Nutzern auslesen konnten. Wie die Gruppe unter dem Namen "Team LucaTrack" um Bianca Kastl und Tobias Ravenstein mitteilt, sei es durch eine Sicherheitslücke in den QR-Codes von Luca-Schlüsselanhängern möglich, Bewegungsprofile nachzuzeichnen.

Der Chaos Computer Club selber wird noch deutlicher:

Zweifelhaftes Geschäftsmodell, mangelhafte Software, Unregelmäßigkeiten bei der Auftragsvergabe: Der Chaos Computer Club (CCC) fordert das sofortige Ende der staatlichen Alimentierung von Smudos Steuer-Millionengrab “Luca-App”.

In den vergangenen Wochen wurden eklatante Mängel in Spezifikation, Implementierung und korrekter Lizenzierung der Luca-App aufgedeckt. Die nicht abreißende Serie von Sicherheitsproblemen und die unbeholfenen Reaktionen des Herstellers zeugen von einem grundlegenden Mangel an Kompetenz und Sorgfalt.

Warum nur setzt sich Smudo so lautstark für diesen Mist ein? Auch darüber gibt der CCC Auskunft:

Obwohl Steuergelder großzügig eingesetzt werden, verbleiben Daten, App und Infrastruktur selbstverständlich in den Händen der privatwirtschaftlichen Betreiber. Dabei gelten die teuren Lizenzen nur für ein Jahr – genug Zeit, um die Luca-App zum de-facto-Standard für Einlass-Systeme zu machen.

Hervorhebung von mir. Keine weiteren Fragen, euer Ehren.

Update: Ha, jetzt Grüß Gott! Prof. Dr. Dr. Dr. Nopper (CDU), seines Zeichens frisch gewählter Oberbürgermeister in Stuttgart und in Sachen Pandemie bisher höchstens durch konsequentes Nichtstun aufgefallen, hat sich dieses wunderbare Stück Software gleich mal für sei Städle gesichert :kotz: Seggl.

2. Update: läuft für Smudo:

13 Bundesländer haben inzwischen Lizenzvereinbarungen für den Einsatz von Luca abgeschlossen. Die Kosten belaufen sich auf mindestens 20 Millionen Euro, wie netzpolitik.org recherchierte. So zahlt etwa Bayern 5,5 Millionen Euro für eine Jahreslizenz, in Hessen sind es mehr als zwei Millionen, in Sachsen-Anhalt rund eine Million. Eine Ausschreibung hat nur in Bayern stattgefunden, alle anderen Bundesländer verweisen auf Ausnahmen von den Vergaberegeln in Zeiten der Pandemie.

20 Millionen für ein Jahr Lizenzen? Ein echtes Schnäppchen! Dafür kannste ja gerade mal ein Drittel CWA App entwickeln m(

3. Update: Luca-Überwachung lässt sich mit Fake-Datenmüll aushebeln.

 

Warum Software seit Jahren schlechter wird - in einer einzigen Grafik zusammengefasst

Ich habe seit Längerem das Gefühl, dass die Qualität von Software generell abnimmt. Seien es Spiele, die grottenschlecht performen obwohl die Computerpower in den letzten 20 Jahren geradezu explodiert ist, seien es Programme (neudeutsch: "Apps"), die unter grassierender Featuritis bei abnehmender Bedienbarkeit leiden oder Coronatestwebsites, die persönliche Daten rausposaunen, dass es nur so scheppert. Beispiele gibt es en masse.

Heute hatte ich das Privileg, mir ein Trainingsvideo namens "Communicating with Diplomacy and Tact" anzuschauen und darin gab es dieses Bildchen, das wunderbar aufzeigt, wo der Hase im Pfeffer liegt:

Yo, dawg. Wer braucht schon technisches Wissen, wenn er|sie|es|*|etc in der Lage ist, ein "Nein" als "Ja, und..." zu formulieren und als Reaktion auf jeden noch so nichtigen Hirnfurz immer erst 5 tiefe Atemzüge zu machen, um anschließend einen Satz beginnend mit "Vielen Dank, dass Du deine Gedanken mit uns teilst..." rauszukloppen, ne?

Soft skills, my ass >:-(

 

OOPS!

Es sieht so aus, als hättest du keinen Werbeblocker installiert. Das ist schlecht für dein Gehirn und manchmal auch für deinen Computer.

Bitte besuche eine der folgenden Seiten und installiere dir einen AdBlocker deiner Wahl, danach kannst du todamax wieder ohne Einschränkungen genießen.


uBlock Origin: für Chrome | Firefox | Safari

AdGuard: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Yandex

AdBlock Plus: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Internet Explorer

uMatrix: für Firefox | Chrome | Opera

Ey, lass mich einfach rein, okay?
(Setzt per Javascript einen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

Ich will das hier nie wieder sehen.
(Setzt per Javascript einen sehr langlebigen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast oder Cookies automatisch oder auch von Hand löschst, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.