bla

Der November 2012
to daMax

DJ Schmolli: 80s NOW!

November 30th, 2012, 18:31

Er hat es wieder getan! Mein Lieblingsmasher hat ein komplettes Album raus gekloppt, das so derbe dick und fett ist, dass ich ihn knutschen könnte. Was er vermutlich zurecht vehement ablehnen würde :mrgreen: Naja, statt dessen preise ich sein neues Album "80s NOW!" eben nur so prominent an wie ich kann.

Checkt diese Tracklist:

01 – Maximal Countdown (Intro) (Tiesto vs. Europe)
02 – Only Imagine This City (David Guetta vs. Starship)
03 – Policy Of Prutataaa (Afrojack, R3hab & Dada Life vs. Depeche Mode)
04 – KNASbusters (Steve Angello vs. Ray Parker Jr.)
05 – Owner Of A Lonely Chainsaw (R3hab vs. Yes)
06 – Cooler Rock ‘n’ Roll (Crookers ft. Yelle & Junkie XL vs. Joan Jett)
07 – Titanium 500 (No Oil Edit) (David Guetta ft. Sia vs. The Proclaimers)
08 – Close To Push It (Calvin Harris & E-Drop vs. Salt ‘n Pepa)
09 – Epic Relax (Sandro Silva & Quintino vs. Frankie Goes To Hollywood)
10 – We Didn’t Start The Minibar (Gregori Klosman vs. Billy Joel)
11 – Atom Wild Thing (Nari & Milani vs. Tone Loc)
12 – Call Me Rocksteady (The Bloody Beetroots vs. Spagna)
13 – Crush It (Nero & Knife Party vs. Michael Jackson)
14 – Peace Engine (Metrik vs. Megadeth)
15 – Centerfold H8RS (Outro) (AN21, Max Vangeli & Steve Angello vs. J. Geils Band)

Wooohaa! Natürlich sind da ein paar Nummern dabei, die mir persönlich zu poppig sind (07, 09, 10), aber es gibt eben auch ein paar soooo geile Hammer wie "Crush it" oder "Peace Engine" (Megadeth!!), bei denen mir echt die Spucke wegbleibt.

Und weil Schmolli so ein cooler Knochen ist, verschenkt er nicht nur das komplette Album sondern hat von vielen Tracks auch noch spezielle DJ-freundliche Versionen erstellt, die am Anfang und Ende lockerer in einen Mix gewurschtelt werden können.

Holt euch das Album jetzt sofort wenn ihr auf gute Mashups steht oder guckt euch vorher diesen Tailer an und holt es euch dann:


bastard pop | mashups | mp3

 

Links 2012-11-30

November 30th, 2012, 18:30
  • fakeblog: Floyd ist genervt von den ständigen Lügen des Springer-PR-Männchens Christoph Keese, der in der "Diskussion" um das Leistungsschutzgeld einen Klopper nach dem anderen raushaut.
  • sueddeutsche: Mit Hartz-IV sorgt unsere Regierung über kurz oder lang für einen Aufstand: Hartz-Terror, Beispiel München: Hungern ist die halbe Miete. (via Narrenschiff)
  • rt: Hey! Holland will sein Blasphemie-Gesetz abschaffen!

    The blasphemy law is no longer relevant in the 21st century, a majority of Dutch parties stated.

    Ein sehr richtiger Schritt! In einem Gottesstaat wie Deutschland natürlich undenkbar.

  • rt: Die Amis fangen an, darüber nachzudenken, Detroit als Stadt aufzulösen und anderen Gemeinden zuzuordnen. Warum? Darum.
  • gerhard kassing: Hihi, nach den S21-Gegnern legen sich jetzt auch St-Pauli-Fans einen eigenen Wasserwerfer zu.
  • heise: Hurrah! YouTube führt automatisch übersetzte deutsche Untertitel ein. So much fun :-D

    In einem Mitschnitt aus einer Talkshow wird aus dem Diskussionsbeitrag „Ich denke, dass die Einschätzung, dass die Sperren hier ein wirksames Hinderungsinstrument sein können, einfach nicht zutrifft“ im Untertitel „Edwin Klapp dass die Einschätzung dass die sperren die ein wirksames Linderung since Command sein können, einfach nicht zutrifft.“

    Ähnlich sinnentstellend auch die Untertitel in einem kurzen Clip aus einer Satiresendung – aus „Nanu, sagte Onkel Zumwinkel, der Staat will einen Teil von meinem Kuchen abhaben.“ macht die Funktion „Nanu sagte Rump Zumwinkel der Staat will einen Teil vom Einbruch ertappt haben“

  •  

    Freitag. Yeah.

    November 30th, 2012, 11:55

    (via favcartoons)
     

    Liebe ZEIT, was fällt euch eigentlich ein?!

    November 30th, 2012, 09:35

    Gestern habe ich mir einen Account anlegen müssen, um der ZEIT einen Kommentar zu hinterlassen. Dabei musste ich durch einen Anmeldeprozess, der mich nach Name, Wohnort und Geburtsdatum (!) gefragt hat. Und was macht die ZEIT damit? Veröffentlichen das alles auf ihrer Website!!

    Und dieses Verhalten kann man auch nirgends unterbinden. Leute! Das ist ja wohl der Hammer! Ich weiß schon, warum ich in solche Felder nur Fantasiedaten reinschreibe. Ihr habt ja wohl echt nicht mehr alle Latten am Zaun. Schonmal was von Identitätsklau gehört? Nee, ne? Un-fass-bar.

    In den AGB heißt es:

    ZEIT ONLINE gewährleistet, dass Ihre Daten vertraulich behandelt werden.

    "Vertraulich" heißt, es einfach in die große weite Welt rauszublasen? Ihr tickt echt nicht mehr richtig.

     

    Liebe ZEIT, warum wollt ihr mein Geld nicht?

    November 29th, 2012, 23:54

    Die ZEIT hat schon vor 3 Tagen einen wirklich erschütternden Artikel veröffentlicht, der eigentlich unsere gesamte Demokratie ins Wanken bringen müsste. Aber da der jetzt schon 3 Tage herum dümpelt und der Aufschrei bisher ausbleibt, fürchte ich, dass immer noch keine Revolution ausbricht. Wobei diese Räuberpistole sicher die krasseste sein wird, die ihr heute zu lesen bekommt:

    Die CDSU baute sich einen eigenen, geheimen Geheimdienst, als sie 1969 erstmalig in die Opposition ging.

    »Auf Grund der Lage nach den Wahlen zum Bundestag beschlossen Dr. H. Globke in Verbindung mit Dr. K. G. Kiesinger und Frhr. von und zu Guttenberg in Verbindung mit Dr. F. J. Strauß die Gründung eines Informationsdienstes für die Opposition.«

    Lest das. Tut es. Das ist gelebte politische Aufklärung. Genau dafür bräuchten wir unsere Zeitungen eigentlich und nicht, um lauthals rumzujammern und sich Gesetze auf den Leib schneidern zu lassen.

    Ich habe der Zeit einen kleinen Leserbrief geschrieben:

    Liebe ZEIT,

    diesen tollen Artikel würde ich jetzt gerne direkt bezahlen. Wirklich wahr, denn genau solchen Journalismus brauchen wir. Warum nur ist hier nirgends ein "KAUF MICH" Knopf integriert? Warum jammern die Verlage so laut über Geld, das Google ihnen angeblich klaut, anstatt das Netz endlich mal zu nutzen, um Geld zu VERDIENEN?

    Alleine dieser Artikel wäre mir jetzt gerade den Preis einer Ausgabe der ZEIT wert gewesen. Vielleicht gehe ich morgen zum Kiosk und kaufe mir einfach eine ZEIT, aber schön wäre es doch gewesen, wenn es jetzt hier einen kleinen, EINFACHEN Bezahlmechanismus gäbe (nicht so ein langwieriger Anmeldeprozess wie man ihn durchlaufen muss wenn man nur einen einzelnen Kommentar loswerden will :( ), mit dem ich Ihnen einen Obulus zukommen lassen könnte.

    Naja. Trotzdem ein erschütternder Artikel. Wenn man so etwas liest, fragt man sich, warum so viele Medien Verschwörungstheorien als Blödsinn abtun. Was muss denn noch alles aufgedeckt werden, damit auch unsere 4. Gewalt mal zu dem Schluss kommt, dass unser gesamtes System bis zum Kinn in einem tiefen Morast steckt? Nur darf man so etwas ja inzwischen gar nicht mehr aussprechen, ohne gleich für geistig umnachtet erklärt zu werden.

    Leider fürchte ich, dass dieser Kommentar die Moderation nicht übersteht, also raubmordkopiere ich ihn mir direkt in mein Blog. Aber keine Angst, ich werde kein Geld dafür verlangen, dass Sie meine geistige Leistung auf Ihrer Website veröffentlichen.

    Mit frdl. Grüßen, ein Zahlungswilliger

    (via fefe)
    Wisst ihr, liebe ZEIT, auch der fefe ist ein Newsaggregator und damit eurer Meinung nach ein Dieb. Aber nicht der klaut euch Geld, sondern ihr selbst wollt es offenbar nicht von mir. Seht das doch bitte ein und lasst die Hände von der Gesetzgebung. Und berichtet verdammt nochmal nicht so derb einseitig, wenns um euer Lex Google geht!

     

    Stefan Niggemeier: Ja, dann reden wir mal über Zensur

    November 29th, 2012, 21:27

    Stefan Niggemeier weist darauf hin, dass sämtliche Zeitungsverlage, die vom Leistungsschutzrecht profitieren, geschlossen die Max-Planck-Institut-Studie verschweigen, die das LSR in der Luft zerreißt. Soviel zu ausgewogener Berichterstattung :(

    Stefan Niggemeier: Ja, dann reden wir mal über Zensur

    (via fefe)
     

    Glitch-Kissen

    November 29th, 2012, 19:05

    So much want. Gibt's zu kaufen.


    (via aperture)
     

    Syrien schaltet das Internet ab

    November 29th, 2012, 18:09

    Jep, Assad pullt den Mubarak. Siehe auch bei Russia Today.

     

    Wegen des Leistungsschutzrechts nochmal...

    November 29th, 2012, 17:54

    Verbreitet das Video, informiert euch, klärt eure Freunde und Bekannten auf. Macht was!

    Leistungsschutzrecht stoppen!

     

    Links 2012-11-29

    November 29th, 2012, 17:53
     

    Nerdgold pur: Erstausgabe der c't von 1983 kostenlos lesen

    November 29th, 2012, 11:10

    Klick mich.

    PS: Auch die Erstausgabe der CHIP gibt's für lau.

    (Danke, Yen-Cee!)

     

    Macht die Scheiße aus. Macht was Gutes an.

    November 29th, 2012, 08:19

    Filmsforaction.org. Ja, das sind die mit der 400-Filme-Wand.

    (via eat-slow)
     

    Google, das Leistungsschutzrecht und die Heuchelei der Presse

    November 29th, 2012, 07:59

    Unter diesem Titel schrieb Thomas Stadler gestern Abend einen Artikel, der es nicht mehr in meine tägliche Linksammlung geschafft hat. Aber genau das Gleiche ging mir heute früh durch den Kopf, als mein Lieblingssender "Funkhaus Europa" über das Leistungsschutzgesetz "berichtet" hat. So eine einseitige Scheiße von "Berichterstattung" braucht echt kein Mensch. Da wird gefaselt von 18 Milliarden Dollar Umsatz, die Google macht und im gleichen Atemzug wird von der pleite gegangenen Frankfurter Rundschau und Financial Times Deutschland gelabert. Und dass die Verlage jetzt endlich auch mal Geld von Google kriegen müssten.

    Weiter hieß es, dass der Bundestag das Gesetz heute "verhandelt". Von der Uhrzeit ist dabei nicht die rede, schon gar nicht davon, dass nachts um 2:35h in ganzen 35 Minuten sicher keine Diskussion zustande kommt. Und welche Farce es um diese Uhrzeit gab, kommt auch mit keinem Wort zur Sprache.

    Ebenso wird die Max-Planck-Studie, die das LSR in der Luft zerreißt, komplett unterschlagen.

    Pfui bäh, lieber WDR, das geht echt besser!

     

    Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

    Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

    Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

    Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

    Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.