‘Hacker’
to daMax

Anonymous – Die neue Macht im Netz

Dezember 3rd, 2011, 09:50

(via netzpolitik)

 

FAZ-Bericht zum Trojaner als PDF

Oktober 19th, 2011, 18:09


Yeah, darauf hab ich ja die ganze Zeit gewartet. Ich wollte euch das schon seit Tagen als Leseempfehlung geben, aber das ging nicht weils nicht online war. Bis jetzt.

Prima. Bitte bitte ladet das runter und schaut euch mal an, womit sich fefe und die anderen Freaks vom CCC die Nächte um die Ohren schlagen. Magie, sag ich euch. Reinste Magie in einer Sprache, die viele von euch noch nie gesehen haben werden.

FAS: Der Staatstrojaner

 

Links des Tages 2011-10-19

Oktober 19th, 2011, 17:46

۩----------------------------------------------------------------------۩

Das Spannendste zuerst:
Halina Wawzyniak, MdB, Die LINKE, bloggte heute aus der (nicht-öffentlichen!!) Sitzung des Rechtsausschusses zum Bundestrojaner. Und was sie da berichtet ist ein absoluter Oberhammer:

Trojaner im Rechtsausschuss oder: den Quellcode kennen wir nicht

Und dann fiel der Satz, der mich immer noch fassungslos macht: Wir haben keinen Zugriff auf den Quellcode und wir kennen ihn auch nicht. Schon wenn es ein Ministerium betroffen hätte, wäre es ein Skandal, aber alle drei Ministerien bestätigten, dass es ihnen genauso gehe.

Inzwischen bezichtigen sich also alle Beteiligten gegenseitig der Lüge. Zur Erinnerung: IM Friedrich behauptet, dass er "selbstverständlich" den Quellcode in den Pfoten hatte. Da kann es nur Gewinner geben.

۩----------------------------------------------------------------------۩

  • faz: "Hauptsache, wir können überwachen". Frank Rieger vom CCC zerreißt IM Friedrichs Aussagen in der Luft.
  • und nochmal faz: Auch Frank Schirrmacher platzt der Kragen angesichts IM Fridrichs offen zur Schau gestellter Verachtung des Grundgesetzes. Der wird ja noch zum Linksextremister, der gute Herr Schirrmacher. Chapeau.
  • spiegel: Sibylle Berg hat eine schöne Polemik über die deutsche Gesellschaft geschrieben:

    Willkommen in der kompletten Idiotie, in der Jugendliche sich nicht mehr besaufen dürfen. Wer wenn nicht sie, denen wir das Feld überlassen, wie nach einem Bombenangriff, hätte einen Rausch verdient? Doch sie sollen es nicht besser haben als wir, sie sollen sich nicht berauschen, nicht auffallen, Pläne müssen sie entwickeln, zu Leistungskursen gehen, zu Förderstunden, um eine tolle Chance in der untergehenden Welt zu haben.

  • nachdenkseiten: Die Occupy-Bewegung und die Scheuklappenmentalität der Leitartikler. Yeah, Immer feste druff! Da zuckt noch einer.
  • der tropfen am eimer: Heute schon geschmunzelt? Nicht? Dann wirds aber Zeit! "R.A.D.E.B.E.R.G.E.R. – Der volle Kanal" ist zwar schon ne Woche alt aber kein Stück weniger unterhaltsam. Auf Jan Fleischhauer kann man immer prima einschlagen.
  •  

    0zapftis 2.3

    Oktober 12th, 2011, 21:47

    In den Fernsehberichten hat man ja ab und an das Steuermodul des CCC für den Bundestrojaner umherwackeln sehen. Dabei konnte man jedoch von der wirklich netten Benutzeroberfläche nicht sonderlich viel sehen. Deshalb hier noch einmal in voller Schönheit:

     

    Schizophrenie bei der FAZ

    Oktober 11th, 2011, 22:43

    Muss ich das verstehen? Erst veröffentlicht die FAZ in enger Kooperation mit dem Chaos Computer Club dessen Enttarnung des Bundestrojaners und schon einen Tag später kommt ein völlig verharmlosender Artikel dazu in selben Blatt?

    Online-Durchsuchung - Trojaner sind nicht verboten

    Der gesamte Text lässt sich in etwa so zusammenfassen: "Ist alles halb so wild, die dürfen das, und was sie nicht durften, werden sie schon nicht gemacht haben."

    Ist das jetzt die vielbeschworene Neutralität einer seriösen Zeitung? Ich weiß nicht, ob dem Autor Reinhard Müller die volle Tragweite des Bundestrojanerskandals bewusst ist. Ich selbst bin im Moment noch zu baff um in Worte zu fassen, was für eine krasse Scheiße unser Staat hier abzieht. Aber ich bin soweit Herr meiner fünf Sinne, dass ich mit Entschiedenheit jedwede wie auch immer geartete Entschuldigung des Verhaltens unserer Stasi kategorisch ablehne. Mein lieber Scholli...

     

    Alternativlos, Folge 19

    Oktober 11th, 2011, 20:59


    Damit das in den vielen Updates nicht so sang- und klanglos untergeht: Wer mal ein wenig hinter die Kulissen des Hickhacks um den Staatstrojaner blicken möchte, könnte sich beispielsweise die 19. Folge des CCC-Podcasts "Alternativlos" zu Gemüte führen. Constanze Kurz, Frank Rieger und Fefe plaudern darin munter aus dem Nähkästchen des Chaos Computer Clublebens und erzählen gar erquicklich Anektödlein aus dem Saal des Verfassungsgerichts, einem Zugrestaurant der Deutschen Bahn und anderen Örtlichkeiten. So ab etwa Minute 30 wirds spannend, da wird noch mal aufgedröselt, wie das damals mit dem sog. "Großen Lauschangriff" war und dann gehts um DigiTask, die Leistungsbeschreibung des Trojaners, dessen Arbeitsweise und es wir erläutert, wie ein Programm gehäckt wird. Gegen Ende wird auch noch einmal erzählt, dass dem BMI 36 Stunden Vorlauf gegeben wurden bevor sie mit dieser Info an die Öffentlichkeit gegangen sind (was von BMI-Sprecher Markus Beyer geleugnet wird, siehe Update 21)

    [Direktdownload]

     

    Frank Rieger (CCC): Ein amtlicher Trojaner – Anatomie eines digitalen Ungeziefers

    Oktober 10th, 2011, 01:26

    Damit das nicht in den Updates zum Bundestrojaner-Post untergeht: Frank Rieger (CCC) beschreibt in der FAZ sehr detailliert und anschaulich, was der Bundestrojaner ist und wie man sich das Hacken von Software vorstellen kann:

    Eine Schadsoftware zu analysieren ist vergleichbar mit der Obduktion einer unbekannten Spezies von Lebewesen. Man versucht, einzelne Funktionen zu identifizieren, etwa Augen, Ohren, Atemsystem, Kreislauf, Verdauungsorgane oder Stimmapparat.

    Vor allem zeigt Frank auf, was an diesem Stück Horrorsoftware so besonders gruselig ist:

    Technisch gesehen lassen sich so digitale Beweismittel problemlos erzeugen, ohne dass der Ausspionierte dies verhindern oder auch nur beweisen könnte. Finden sich auf einer Festplatte Bilder oder Filme, die Kindesmissbrauch zeigen, oder anderes schwer belastendes Material, so könnte es dort auch plaziert worden sein. Solche „Beweise“ würden zum Beispiel bei einer späteren Beschlagnahme des Computers „gefunden“ werden und sind auch mit forensischen Mitteln nicht als Fälschung erkennbar.

    Lest den Artikel bitte bis zum Ende durch. Glaubt ihr jetzt endlich, dass sich hier ein faschistisches Regime breit gemacht hat? Nein?

    Die Auftraggeber und Programmierer des Trojaners waren sich anscheinend des massiven verfassungsrechtlichen Verstoßes bewusst und versuchten ihr Vorgehen zu vertuschen.

    Jetzt vielleicht? Kommt ihr jetzt endlich mal ausm Knick? Revolution heißt die Parole!

    Frank Rieger: Ein amtlicher Trojaner - Anatomie eines digitalen Ungeziefers

     

    Let us tell you what WE find unacceptable

    Juli 22nd, 2011, 09:04

    Ihr habt sicher mitbekommen, dass weltweit Hacktivisten von Anonymous verhaftet werden. Meine Meinung dazu habe ich bereits kundgetan. Hier ist die Antwort von Anonymous und Lulz Security:

    Hello thar FBI and international law authorities,

    We recently stumbled across the following article with amazement and a certain amount of amusement:

    http://www.npr.org/2011/07/20/138555799/fbi-arrests-alleged-anonymous-hackers

    The statements made by deputy assistant FBI director Steve Chabinsky in this
    article clearly seem to be directed at Anonymous and Lulz Security, and we are
    happy to provide you with a response.

    You state:

    "We want to send a message that chaos on the Internet is unacceptable,
    [even if] hackers can be believed to have social causes, it's entirely
    unacceptable to break into websites and commit unlawful acts."

    Now let us be clear here, Mr. Chabinsky, while we understand that you and
    your colleagues may find breaking into websites unacceptable, let us tell
    you what WE find unacceptable:

    * Governments lying to their citizens and inducing fear and terror to keep
    them in control by dismantling their freedom piece by piece.

    * Corporations aiding and conspiring with said governments while taking
    advantage at the same time by collecting billions of funds for
    federal contracts we all know they can't fulfil.

    * Lobby conglomerates who only follow their agenda to push the profits
    higher, while at the same time being deeply involved in governments around
    the world with the only goal to infiltrate and corrupt them enough
    so the status quo will never change.

    These governments and corporations are our enemy. And we will continue to
    fight them, with all methods we have at our disposal, and that certainly
    includes breaking into their websites and exposing their lies.

    We are not scared any more. Your threats to arrest us are meaningless to
    us as you cannot arrest an idea. Any attempt to do so will make your
    citizens more angry until they will roar in one gigantic choir. It is our
    mission to help these people and there is nothing - absolutely nothing - you
    can possibly to do make us stop.

    "The Internet has become so important to so many people that we have to
    ensure that the World Wide Web does not become the Wild Wild West."

    Let me ask you, good sir, when was the Internet not the Wild Wild West? Do
    you really believe you were in control of it at any point? You were not.

    That does not mean that everyone behaves like an outlaw. You see, most
    people do not behave like bandits if they have no reason to. We become bandits
    on the Internet because you have forced our hand. The Anonymous bitchslap rings
    through your ears like hacktivism movements of the 90s. We're back - and we're
    not going anywhere. Expect us.

    (via heise)

     

    NATO hacked by Anonymous

    Juli 22nd, 2011, 08:56

    Die Jungs und Mädels sind echt der Hammer. Jetzt haben sie die NATO gehackt.

    Das meiste Material könne jedoch nicht veröffentlicht werden, weil dies "unverantwortlich" wäre, erklärte Anonymous.

     

    Anonymous plant eigenes soziales Netzwerk

    Juli 18th, 2011, 15:48

    Ja wie geil ist das denn?

    The sheep era is over. The interwebz are no longer your prison.

    http://anonplus.com/

    Ist noch in der Etnwicklungsphase aber hey! So hat Google auch mal angefangen :)

     

    Bundespolizei gehackt? (update)

    Juli 8th, 2011, 11:49

    Da hat wohl jemand die Bundespolizei gehackt. Die Site ist leider nicht mehr erreichbar, aber Indymedia hat den Text zusammen mit 13 Screenshots veröffentlicht, wo man lustige Passwörter, DB-Tables und so weiter sieht :mrgreen:

    Folge diesem Link um die Daten der Bundespolizei einzusehen: Bundespolizei Serverdaten hxxp://dl.nn-crew.cc/index.php?dir=2-NN-Crew+-+Leaks%2FBundespolizei%2F

    Achtung! Der Download dieser Daten ist höchstwahrscheinlich illegal! Außerdem können diese Dateien Viren enthalten. Von einem Download würde ich dringend abraten.

    Update: es war wohl der Zoll-Server. Quelle: Internet

    (via fefe, wo auch sonst)

     

    AnOps “Empire State Rebellion”, Communication #1

    Juni 15th, 2011, 12:25

    Ich liebe Anonymous, weil das die Guten sind. Und weil das eben so ist, veröffentliche ich natürlich auch liebend gerne das neueste Manifest zur "Operation Empire State Rebellion"


    http://youtu.be/7D6neBzTnOQ

    Ein paar Links dazu:
    https://opesr.wordpress.com/
    https://twitter.com/#!/search/opesr
    http://www.presstorm.com/2011/06/anonymous-operation-empire-state-rebellion-engaged/

    Da dieser komische Spachmodulationsshit aber so unverständlich ist, habe ich euch den Text mal rausgekramt.

    (mehr…)

     

    Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

    Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

    Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

    Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

    Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.