bla
Diese Website verwendet Cookies, um so geil zu sein wie sie ist.
Cool, her damit!
Oh Gott oh Gott! NEIN! Das will ich nicht!

Der April 2010
to daMax

Welttag des Geistigen Eigentums

April 26th, 2010, 13:46

Mein Beitrag zum heutigen "Welttag des Geistigen Eigentums" (sic!):

http://www.jamendo.com
http://www.piratenpartei.de
http://www.mashuptown.com
http://thepiratebay.org
http://www.grooveshark.com
http://commons.wikimedia.org
Wikipedia -> Remix
daMax -> Bastard Pop Linkliste
daMax -> Egoshooter für lau
daMax -> Freeware Linkliste
http://www.freewarehome.com
http://www.flickr.com
http://www.ubuntu.com
http://www.blambot.com
Dafont.com -> free fonts
daMax -> Alte Computerspiele

contentmafia | musikindustrie | copyright | abmahnwahn

 

Ich kann nicht, weil...

April 26th, 2010, 11:24

Teil 9 der beliebten Reihe "Ich kann heute nicht die Welt verändern: Erklärungen und Ausreden für Sofarevoluzzer":

Montag abends hab ich immer Kroatisch-Kurs

Wem deutsch zur Kommunikation reicht (oder wer schon fließend kroatisch spricht), kommt zur

Montagsdemo gegen Stuttgart 21
18.00h - 18.30h
Stuttgart Hauptbahnhof, Nordausgang

http://www.kopfbahnhof-21.de
http://www.parkschuetzer.de

(bild von spakattacks [CC BY-NC]

 

Ticket-Gallery

April 26th, 2010, 11:22

Those who know, know:

lsd | trip
| bogen | bögen
| eingescannt | scanned
| galerie | gallery

(via nerdcore)

 

Rodrigo Pereira

April 26th, 2010, 08:22

Es gibt Street Art, die muss man einfach liebhaben. Z.B: die von Rodrigo Pereira:

(via rebelart)

 

Aufgewacht!

April 26th, 2010, 06:00

Volbeat - A Moment Forever

Keep it up my baby don't go don't leave it on top
Keep it up my baby don't go don't do it on top
Keep it on my baby so c'mon let the bubble not pop
Keep it up my baby don't go don't leave it on top

 

Nachklapp "Unser Park - Unsere Stadt"

April 25th, 2010, 08:02

Ich mach's kurz: ein voller Erfolg. Sogar die Zeitungen reden von 8000 Leuten, ich hätte 7000 geschätzt. Wir sind jede Menge Parkschützer-Shirts und alle Buttons losgeworden, von den Reden und den Bands habe ich leider überhaupt nix mitbekommen weil ich die ganze Zeit am Quasseln war.

Das Medienecho:

  • Stuttgarter Zeitung: "Die Pershings haben wir auch weggekriegt"
  • Stuttgarter Nachrichten: Großdemo gegen Stuttgart 21
  • SWR: Riesenkundgebung gegen Stuttgart 21
  • Siehe auch: http://blog.todamax.net/2010/demo-unser-park-unsere-stadt/

     

    S21: Bezahlen müssen die Kommunen

    April 24th, 2010, 12:37

    Spannender Artikel in der Ludwigsburger Kreiszeitung:

    Viele Bürgermeister kennen allerdings die Höhe des Betrags gar nicht, den ihre Kommune beisteuert. Das liegt daran, dass der Zuschuss für Stuttgart 21 in der Kreisumlage mit drinsteckt und nicht gesondert in den Haushalten ausgewiesen wird.

     

    Cat verreckt

    April 23rd, 2010, 23:02

    Daniel Schultz aka Der Presseschauer schreibt hin und wieder mehr oder weniger gelungene offene Briefe an alle und jeden. Heute zeigt er, dass er das manchmal auch so richtig drauf hat. Heute nämlich schreibt er einen offenen Brief an die Macher des Spiels Cat Protect. Cat Protect ist ein Adventure-Spiel des Börsenvereins (?!), das dem Spieler den Sinn des Copyrightirrsinns beibringen soll. Ja, richtig gehört. Das Spiel soll tatsächlich ein Verständnis für die Contentmafia wecken. So steht auf der Website geschrieben:

    In Wuuzelhausen gibt es eine Ideenschule. Dort leben und arbeiten die Wuuzel: Sie schreiben Bücher, komponieren Lieder und malen Bilder. Ohne ihre Ideen wäre es in Wuuzelhausen grauenhaft langweilig.
    Doch eines Tages werden die Wuuzel krank. Sie haben keine Ideen mehr. Was ist passiert?
    Die Direktorin ruft die Privatdetektivin Cat Protect zur Hilfe. Wird sie gemeinsam mit dir das Rätsel lösen können?

    Warum es eine selten dämliche Idee ist, Contentmafiatränendrüsenschmonzettenscheiß ausgerechnet in ein Adventure zu pressen, könnt ihr ab heute in vorbildlicher Manier beim Presseschauer nachlesen, inklusive schöner Argumentation und jeder Menge Links zum Thema Copyrightirrsinn und Abmahnwahn.

    (bild von chantal wagner [CC BY-NC-ND])

     

    Cleanternet

    April 23rd, 2010, 13:52

    Da warte ich schon seit Wochen drauf, nu' isses endlich fertig. Alexander Lehmann hat sich mit der Censilia-Thematik beschäftigt und daraus ein tolles Video gebastelt:

    Mehr Informationen gibt es auf http://www.cleanternet.org/.

    Wer Alexander Lehmann noch nicht kennt: letztes Jahr hat er sich mit der Zensursula Sache beschäftigt und das Ganze in www.rettedeinefreiheit.de gegossen, außerdem ist er der Produzent von DuBistTerrorist.

    zensur | censilia | zensursula
    | netzsperren | dns-sperren | internetsperren
    | kinderpornographie | drecksvorwand

     

    [Blog.Post.TitleText]

    April 23rd, 2010, 12:04

    Wir kämpfen im aktuellen Projekt an vorderster Front. Mit den allerneuesten Tools. Z.B: ExeScriptPro, irgendso ein neuer Script-Editor. Der poppt mir gerade mit diesem wunderhübschen Setup-Wizard entgegen:

    Ich freu' mich jetzt schon ganz dolle auf dieses Wunderwerk der Programmierleistung. :-|

    PS: Das Programm ist genauso toll, wie es der Installwizard vermuten lässt:

     

    Mein Song des Tages 2010-04-23

    April 23rd, 2010, 08:59

    Volbeat - Still Counting

    Counting all the assholes in the room
    Well I´m definitely not alone

     

    Links 2010-04-23

    April 23rd, 2010, 08:37
  • Der geistige Vater der Parkschützer, Klaus Gebhard, wurde von der Stuttgarter Zeitung interviewt. Büschn kurz, wenn ihr mich fragt.
  • Der Spiegelfechter setzt zu einem flammenden Plädoyer für das Verbot von Börsenzockereien an:

    Der Betrug ist systemimmanent und der Betrogene ist nicht irgendein dummer Provinzbanker, der Betrogene, dass sind wir, die wir für den Schaden haften.

  • Der feynsinnige flatter spricht mir aus der Seele: Politik zum Abgewöhnen.

    Gibt es eine Organisationsform von Politik, die deren Ideen nicht zu Tode verwaltet oder zwischen konkurrierenden Klubs besserwisserlicher Brutalstrategen zerrieben wird?

  •  

    Der kastrierte Bahnhof

    April 22nd, 2010, 21:53

    Max Bächer hat in der FR ein vernichtendes Urteil für Stuttgart 21 parat:

    Aber warum dann der ganze Aufwand eines Wettbewerbs als Anleitung zur Stadtzerstörung, wo sich die Erhaltung des voll funktionsfähigen Kopfbahnhofs mit weitaus geringeren Kosten anbietet? Die Berufung auf die bereits verplanten Mittel ist wenig überzeugend und noch weniger hilfreich als die Angst, das Gesicht zu verlieren. Wie konnte es zu dieser Fehlentscheidung in einem Wettbewerb kommen, an dem angesehene Architekten als Preisrichter und Planverfasser teilnahmen?

    Diese und andere Fragen werden gestellt.

    http://www.fr-online.de/in_und_ausland/kultur_und_medien/feuilleton/2568178_Macht-nix.html

     

    OOPS!

    Es sieht so aus, als hättest du keinen Werbeblocker installiert. Das ist schlecht für dein Gehirn und manchmal auch für deinen Computer.

    Bitte besuche eine der folgenden Seiten und installiere dir einen AdBlocker deiner Wahl, danach kannst du todamax wieder ohne Einschränkungen genießen.


    uBlock Origin: für Chrome | Firefox | Safari

    AdGuard: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Yandex

    AdBlock Plus: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Internet Explorer

    uMatrix: für Firefox | Chrome | Opera

    Ey, lass mich einfach rein, okay?
    (Setzt per Javascript einen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

    Ich will das hier nie wieder sehen.
    (Setzt per Javascript einen sehr langlebigen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast oder Cookies automatisch oder auch von Hand löschst, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

    Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

    Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

    Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

    Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

    Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.