bla
Diese Website verwendet Cookies, um so geil zu sein wie sie ist.
Cool, her damit!
Oh Gott oh Gott! NEIN! Das will ich nicht!

‘The power game’
to daMax

Einmal DNA, bitte!

März 2nd, 2016, 14:39

DNA-prison-croppedUnsere Polizei dreht frei:

Heute habe ich einen Mandanten beraten, dem nach einem Kontakt mit der Polizei ein ungutes Bauchgefühl verblieb. Eigentlich wollte er auf der Wache den Diebstahl seines Navis aus dem Auto anzeigen. Doch am Ende hatte er nicht nur die Anzeige gemacht, sondern auch eine Speichelprobe für eine DNA-Analyse abgegeben.

Dafuq? o_O

Das große Problem ist, dass die Cops glauben, die seien a) die Guten und b) immer im Recht weil a)

Stellt man dann b in Frage, stellt man in deren Kopf auch gleich a in Frage und gerät damit ganz schnell auf die "Was haben Sie zu verbergen?!"-Schiene. Weia.

Und da man das gar nicht oft genug wiederholen kann:

Ohne schriftliches Einverständnis eines Zeugen oder unbeteiligten Dritten muss eine DNA-Probe durch den Richter angeordnet werden. Eine Formsache ist dieses Prozedere keinesfalls – auch wenn Polizeibeamte gerne das Gegenteil behaupten.

 

Negative Bewertungen im Internet nur noch gegen Vorlage eines "stichhaltigen Beweises"

März 2nd, 2016, 13:18

Sagt mal, liebe Bundesrichter, wer hat euch denn ins Hirn geschissen?

Der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe entschied, dass solche Portale auf Verlangen beispielsweise stichhaltige Belege darüber herausrücken müssen, ob ein Nutzer tatsächlich in der Praxis eines dort bewerteten Arztes oder Anwalts war. Denkbar wäre dies etwa durch Vorlage von Rezepten, Rechnungen oder Nachweisen von Terminvereinbarungen. Dabei dürfe die Prüfpflicht der Portalbetreiber aber nicht so weit gehen, dass Bewertungsportale stark erschwert werden.

m(

Dieses Land wird regiert von erfahrenen Sicherheitsbeamten paranoiden alten Männern mit den falschen Freunden.

 

Max Uthoff, live

März 2nd, 2016, 00:12

John Oliver kann von mir aus über Trump erzählen was er will, wir hier in Teutonien haben unsere eigenen Probleme und Propheten und einer davon ist mein Namensvetter vom Stamme der Uthoffs, der in 13 Minuten Monolog mehr Fakten bringt als Focus in einem ganzen Jahr.

(via hagis)
 

Ein Interview mit Josef Hader

März 1st, 2016, 23:51

Lesen bildet. Sehen übrigens manchmal auch.

Das Blöde ist, dass Rechtspopulismus oder Flüchtlingskrise ja nur Symptome dafür sind, dass eine viel tiefere Grundübereinkunft dabei ist zu kippen. Diesem System – dass man von seiner Arbeit leben kann, dass es soziale Stützen gibt, dass die, die mehr verdienen, mehr Steuern zahlen und so weiter – wird immer mehr das Geld entzogen, weil bei uns immer mehr die Arbeit besteuert wurde – und immer weniger Firmengewinne und Gewinne aus Finanzspekulationen. Die Arbeit, die man besteuern könnte, wird aber immer weniger: Statt uns im Café bedienen zu lassen, stellen wir uns an der Theke an, machen die Arbeit des Kellners mit und zahlen genau so viel. Als Dank dafür verschiebt der Unternehmer seine Gewinne dorthin, wo er keine Steuern zahlen muss. Und wenn er dann Multimillionär geworden ist, gründet er eine Stiftung und hilft Not leidenden Menschen. Mir wär lieber, er hätte vorher Steuern bezahlt. Währenddessen haben wir in Europa teilweise 40 Prozent Arbeitslosigkeit unter den Jugendlichen, die für Ideologien jeder Sorte empfänglich werden. Und es erodiert ein Mittelstand, der sich zunehmend für die Botschaften von rechts begeistert. Da kann man ruhig laut sagen: Dankeschön, Neoliberalismus.

(via powertothepoeple)
 

Why The War on Drugs Is a Huge Failure

März 1st, 2016, 23:29

After 40 years of fighting, it's finally time to end the war on drugs and move on to something better.

Mag da mal jemand deutsche Untertitel dazu machen? Krass! Schon passiert!

(via willid)
 

Endlich mehr Überwachung, Folge 2.672

Februar 29th, 2016, 16:12

Zugriff auf Vorratsdaten für alle. EU-weit. Hurra.

 

The state of the internet

Februar 28th, 2016, 17:51

Anno 2016: Twitter for Businesskasper.

twitter4businesskasper

 

Willkommen in der Zeitschleife

Februar 28th, 2016, 10:47

tagesschau-is-repeaging-itself

History repeating. Merken diese Honks das überhaupt noch?

(via bugie)

asylbewerber | asylanten | flüchtlinge | flüchtende | seehofer | grenzkontrollen | faschopack, dämliches | 1995

 

Danke, Dorothea!

Februar 26th, 2016, 14:16

dorothea-gauland

(via bootlegs)
 

Der Aufstand der Maschinen ist bereits in der Mache

Februar 25th, 2016, 15:37

Ihr alle kennt Boston Dynamics, die Killerroboterhersteller, die neulich von Google gekauft wurden. Die haben jetzt einen neuen Killerroboter namens Atlas am Start, der wieder so gruselig ist wie der Petman vor einiger Zeit schon. Hier die Reaktion des Internet darauf:

Kassandra • 11 hours ago
Tja "Kinners", schaut es Euch gut an. Nicht, daß jemand in 100 Jahren daherkommt und sagt die pösen, pösen robbies hätten angefangen..

PS: als GIF = 34MB, als WEBM = 3MB, konvertieren kann man das hier. Gell, René?

PPS: natürlich! Das Eifon kommt damit natürlich nicht klar. Wie stehts denn auf anderen Mobilgeräten?

PPPS: OMG. Safari kommt damit generell nicht klar? Oder ist das nur meine veraltete Version?

 

Fax.troj

Februar 25th, 2016, 08:04

lockyfax

Der beliebte Erpressungstrojaner Locky tarnt sich seit neuestem als Fax. Technology full-circle m(

 

Krypto-Trojaner befällt Webserver

Februar 24th, 2016, 14:41

Ach du Scheiße. Als wäre die Erpressung von Windows-Anwendern noch nicht genug, gibt es nun den ersten Erpressungstrojaner, der Webserver befällt und verschlüsselt.

Wie CTB-Locker auf die Server geschleust wird, ist momentan noch unklar. Vermutlich nutzen die Online-Erpresser Sicherheitslücken in den eingesetzten Web-Applikationen aus. In vielen von heise Security analysierten Fällen handelt es sich um Server, auf denen vor der Infektion eine WordPress-Installation lief.

Ich mag dieses Interwebz immer weniger :(

 

Protestiert mit mir gegen die Vermainstreamung unserer Welt

Februar 22nd, 2016, 20:46

diversity-makes-us-unique_cc-by_marc_falardeau_200pxSeit ich in Köln wohne, freue ich mich über den WDR-Sender Funkhaus Europa, denn dessen Programm ist das Einzige weit und breit, bei dem mir nicht nach spätestens 10 Minuten die Ohren bluten. Tom Buhrow, seines Zeichens Intendant des WDR, möchte ausgerechnet hier den Rotstift ansetzen und alles kaputt hauen, was Funkhaus Europa ausmacht. Ein ganz besonderes Gespür beweist er dabei mit folgender Idee:

Sowohl im Musikprogramm als auch bei den fremdsprachigen Sendungen, mit denen der WDR die diversen Migrantencommunities auf Arabisch, Türkisch, Spanisch oder Polnisch zu erreichen versucht, sind harte Einschnitte geplant, die das bisherige Profil des Senders einebnen würden.

In Zeiten, in denen das Wort "Flüchtling" die gesamtgesellschaftliche Debatte dominiert, ... Ich weiß gar nicht, wie ich diesen Satz fertig schreiben soll. Ich bin echt sprachlos.

Es wäre jedoch Heuchelei meinerseits zu behaupten, mir wären die fremdsprachigen Sendungen das Wichtigste an F:E. Mir geht es da eher um die Musik, die in meinen Ohren zwar auch nicht immer 100% nervfrei ist, aber dennoch unendlich viel angenehmer als alles, was auf diesen WIR-SPIELEN-DIE-BESTE-MUSIK-DER-60er-70er-80er-90er-00er-UND-VON-HEUTE-Sendern läuft, die nach einer solchen Ankündigung dann ja doch immer nur absoluten Müll spielen. F:E dagegen glänzt mit einer Off-Mainstream Musikauswahl, wie sie im Radio wirklich selten ist und gerade die soll jetzt seelenlosem Dosenradio weichen:

Stattdessen solle Musik in „einer geregelten Rotation“ gespielt werden, wie Mitarbeiter berichten. Schon seit Anfang 2015 gebe es zudem die Anordnung von oben, fast die Hälfte der Musikauswahl mit aktuellen Chartsongs zu bestücken. Das habe schon jetzt zu massiven Protesten der Hörer geführt.

Ja, jetzt wo ich es lese fällt mir auf, dass ich tatsächlich in letzter Zeit öfters die Augen verdreht habe angesichts des Seichtpops, der mir morgens entgegen dudelte.

Bei Change.org haben sich inzwischen über 8.000 Menschen gegen diese idiotische Idee ausgesprochen und im Zeichen einer vielfältigen Welt möchte ich euch bitten, ebenfalls eure Stimme zu erheben. Selbst, wenn ihr Funkhaus Europa noch nie gehört habt. Auch, wenn ihr Clicktivism lächerlich findet. Setzt bitte mit mir zusammen ein Zeichen gegen eine gleichgeschaltete Welt und erzählt auch euren Freunden davon.

PS: F:E sendet übrigens nicht nur in Köln sondern in ganzen Teilen von NRW, in Bremen und Bremerhaven, in Berlin und in Teilen Brandenburgs. Und natürlich im Internet. Hört ruhig mal rein.

(bild: marc falardeau [CC BY])

 

OOPS!

Es sieht so aus, als hättest du keinen Werbeblocker installiert. Das ist schlecht für dein Gehirn und manchmal auch für deinen Computer.

Bitte besuche eine der folgenden Seiten und installiere dir einen AdBlocker deiner Wahl, danach kannst du todamax wieder ohne Einschränkungen genießen.


uBlock Origin: für Chrome | Firefox | Safari

AdGuard: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Yandex

AdBlock Plus: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Internet Explorer

uMatrix: für Firefox | Chrome | Opera

Ey, lass mich einfach rein, okay?
(Setzt per Javascript einen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

Ich will das hier nie wieder sehen.
(Setzt per Javascript einen sehr langlebigen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast oder Cookies automatisch oder auch von Hand löschst, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.