bla

Du surfst ja immer noch mit dem Internet Explorer :(


Das ist nicht nur hochgradig gefährlich für deinen Computer, sondern macht mir auch das Leben extrem schwer.

Deshalb bekommst du hier leider gar nichts zu sehen.

Besorge dir bitte einen ordentlichen Browser wie Firefox, Brave, Opera, Chrome, Safari, Vivaldi oder von mir aus auch Edge.

Für den IE ist hier Ende Gelände.
Diese Website verwendet Cookies, um so geil zu sein wie sie ist.
Cool, her damit!
Oh Gott oh Gott! NEIN! Das will ich nicht!

I ♥ Fefe

Fefe hat jede Menge gutes, richtiges und zum Teil auch gemeines zu der gesamten Kinderporno-Zensur-wehrhafte-Demokratie-Debatte gesagt und darauf möchte ich mal explizit hinweisen:

Ein fundamentalistischer Rant

Zensursula ist zufrieden

Ein amüsanter Schriftwechsel zwischen einem Blogger und dem magenta™©®farbenen Riesen

Auch seine Antwort auf eine blöde Aussage ist lesenswert

Internet wegnehmen? Nur bei Richtervorbehalt. Richtervorbehalt?!?!? Muahahaha!

Fazit: I ♥ Fefe.


 

Zensurwetten

Auf Zensiert das! kann man wetten, was als nächstes zensiert werden wird :-D

(via Fefe)

siehe auch:
TP: Heuchelei auf Kosten missbrauchter Kinder


 

Ein paar Provider sagen "Moment mal..."

Was unser Bundesfamilienministerium verlautbaren lässt, stimmt natürlich auch nicht immer alles so hundertprozentig. So widerspricht jetzt z.B. 1&1 der Behauptung, den Vertrag zur "freiwilligen" Sperrung von Internetseiten unterschreiben zu wollen. Statt dessen hätten sie den Vertrag nur angefordert um ihn mal in Ruhe lesen zu können, schließlich könne man kaum einen Vertrag unterzeichnen, dessen Inhalt unbekannt sei. Auch der Online Vorstand von Freenet, Eric Berger, übt heftige Kritik an der geplanten Vollüberwachung und äußert Zweifel an der rechtlichen Grundlage: "Dieses Verfahren steht heute im Widerspruch zu den existierenden Gesetzen."

Allerdings wird man davon in den etablierten Medien sicher nichts zu hören bekommen.

(Quelle: Heise)

siehe auch:
AK Zensur fordert: Täter verfolgen statt Grundrechte beugen
TP: Heuchelei auf Kosten missbrauchter Kinder


 

Java Ascii Versatile Editor

javeYeah! Das hat mir gerade noch gefehlt. Fabu berichtet auf seinem Superlevelblog von einem Editor, mit dem man Ascii-Art erzeugen kann. Aber nicht wie sonst per Umwandlung eines Bilds in Ascii. JAVE ist vielmehr der Photoshop für .nfo-Dateien! Man kann richtig malen, zeichnen, sogar mit Pfaden rumhantieren. Bilder importieren geht natürlich auch. Einfach zu cool.


 

Mensch aus Glas

Das Klagelied zur heutigen Beerdigung des freien Internet in Deutschland:
erzähl mir mehr...


 

I ♥ Blogs

Ich sag da jetzt nix groß dazu und trage auch nichts zu der Aktion bei, sondern setze nur einen Link zu meinem Lieblingsblog Nerdcore, denn da ist schon so eine klasse Liste, da brauch ich gar nix mehr zu sagen. Danke.


 

Zensurprovider

Keinen Bock auf zensiertes Internet? Zensurprovider führt eine Liste der deutschen Provider mit Informationen darüber, ob sie die BKA Zensurliste umsetzen oder nicht.
Außer bei Manitu.de und QSC sieht's ziemlich übel aus ;-(

Update: die Seite ist inzwischen zu einem Spamportal mutiert :(

siehe auch:
Frontalangriff auf die freie Kommunikation befürchtet
daMax -> proxies


 

Bodenständige Bildschirmgestaltung

Mein von mir hochgeschätzter Ex-Kollege DRX hat vor schlappen 11 Jahren die Regeln zur bodenständigen Bildschirmgestaltung aufgestellt. Ich halte mich zwar selbst nicht dran (schwarzer Hintergrund geht einfach nimmer, sorry), aber man sollte sie wenigstens mal gesehen haben:


bodenstaendig

Links:
Die Regeln
Bodenständig2000


 

EU-weite Internetsperren gegen Filesharing?

Noch während ich mich über die Deutsche Bundesregierung echauffiere, kommt der nächste Hammer aus Brüssel. Hilfäääääääääääää! Sind denn jetzt alle bekloppt oder was?!

(Quelle: Heise)


 

Provider sollen IP Adressen loggen dürfen

Es kam was kommen musste: die Gesetzentwürfe werden immer deutlicher. Letzte Woche die Netzsperren inklusive dämlicher Stopp-Seite. Diese Woche nun sollen Provider die IP Adressen der Nutzer, die eine solche Stoppseite zu sehen bekommen, loggen und auf Anforderung an Strafverfolgungsbehörden weitergeben.
erzähl mir mehr...


 

C64 Laptop [UPDATE]

Dass ich das noch erleben darf! Benjamin Heckendorn hat einen C64 Laptop aus originaler C64 Hardware gebastelt. Und die Bauanleitung dazu veröffentlicht. OMG!


c64_laptop

[UPDATE]: Da fällt mir ein: ich habe vor laaaanger Zeit mal auf einem Flohmarkt einen ZX-81 als "portable" Version gesehen. Den hatte sich jemand inklusive Mini-Fernsehen und Kassettenrekorder in einen Koffer gebastelt. Das Ding sah echt geil aus, der wollte aber 150DM oder so dafür haben und das wars mir nicht wert... eine kleine Suche hat mich zu dem ZX Spectrum Laptop geführt, das ist auch nicht schlecht.

(via SpOn)


 

Ocular Ink

ocular_ink_aWer meint, es wäre nicht mehr möglich, neue Ideen für Computerspiele zu finden, der möge bitte einen Blick in das Freeware-Spiel Ocular Ink werfen. Ich habe ja schon eine Menge gesehen, aber dieses Spiel ist wirklich etwas anderes. In einer Welt, in der nur Organe leben, übernimmt man die Rolle eines Auges sowie die unausweichliche Aufgabe, die Welt zu retten. Ein paar Irre wollen sich eine Superwaffe unter den Nagel reissen und damit tun, was Irre eben so tun, wahrscheinlich das gesamte Leben vernichten. Das gilt es zu verhindern.

ocular_ink_bMan lenkt also sein Auge durch die Gegend und benützt im Kampf gegen Lebern, Arme, Hände usw. zunächst eine Technik, die Billiard sehr ähnlich ist: mithilfe eines Pinsels zeichnet man eine Linie von einem Gegenstand (z.B. ein Stein oder auch ein Gegner) in eine beliebige Richtung, woraufhin dieser Gegenstand in Richtung der Linie davonfliegt. Auf diese Weise kann man Steine, Minen usw. auf Gegner schleudern um sie in einem Schwall von Pixelblut zerplatzen zu lassen. Später lernt man auch andere, noch tödlichere Tricks. Diese werden ebenfalls durch zeichnen bestimmter Figuren ausgelöst, so gibt es beispielsweise eine "Ink Explosion". Um sie auszulösen, kritzelt man wie wild herum und die so markierte Fläche explodiert anschließend.

ocular_ink_cKlingt seltsam? Ist es auch. Garniert mit einer Prise Humor á la Monty Python steckt in diesem Freeware-Spiel eine Menge Spaß. Reloaded.org hat eine ausführlichere Kritik dazu geschrieben, aber am Besten schaut man sich das Spiel selbst an.

Website: http://pistachioproductions.com/dart/


 

Here be dragons

Dieser Mensch ist der Auffassung, das alle von den Naturwissenschaften nicht zu erklärenden Phänomene Aberglauben seien. Er sieht damit meiner Meinung nach zwar nur eine Hälfte der Medaille, das dafür aber sehr überzeugt.



http://herebedragonsmovie.com


 

OOPS!

Es sieht so aus, als hättest du keinen Werbeblocker installiert. Das ist schlecht für dein Gehirn und manchmal auch für deinen Computer.

Bitte besuche eine der folgenden Seiten und installiere dir einen AdBlocker deiner Wahl, danach kannst du todamax wieder ohne Einschränkungen genießen.


uBlock Origin: für Chrome | Firefox | Safari

AdGuard: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Yandex

AdBlock Plus: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Internet Explorer

uMatrix: für Firefox | Chrome | Opera

Ey, lass mich einfach rein, okay?
(Setzt per Javascript einen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

Ich will das hier nie wieder sehen.
(Setzt per Javascript einen sehr langlebigen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast oder Cookies automatisch oder auch von Hand löschst, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.