Liebe iPhone-User: Macht mal wieder ein Software-Update.

Mittwoch, 29.3.2017, 09:22 > da]v[ax

Du, ja DU! Mach et. Jetzt.

Die neue Version des Betriebssystems räumt insgesamt 70 Sicherheitslücken aus, die Apple in einem bislang nur in Englisch vorliegenden Support-Dokument aufführt. Darunter finden sich etliche kritische Schwachstellen, die einem Angreifer das Ausführen von Schadcode ermöglichen – etwa wenn ein Nutzer eine manipulierte Audio-Datei abspielt, eine Foto öffnet oder eine Webseite aufruft.

das, und:

Zehn Bugs im iOS-Kernel versetzen Apps dazu in die Lage, beliebigen Code mit Root- oder Kernel-Rechten auszuführen, wie der Hersteller weiter ausführt.

Jo, dude. Aber natürlich, wie immer bei Apple ist die Sache mal wieder nicht ganz so easy, denn:

OS 10.3 setzt mindestens ein iPhone 5 voraus, auf dem iPhone 4s läuft iOS 10 nicht mehr. Nutzer von iPhone 5c, iPhone 5 und iPad 4 müssen iOS 10.3 derzeit unter Umständen über iTunes einspielen – es erscheint nicht immer in der integrierten Software-Aktualisierung.