bla

‘Windowswahnsinn’
to daMax

Sicher, Word?

August 28th, 2017, 13:19

Oder anders gefragt: An bhfuil tú cinnte?

Ich habe keine Ahnung, was du meinst. Irisch kommt in dem Dokument sicher nicht vor...

 

Tastenkürzel des Tages

Juli 4th, 2017, 14:08

Für Windows 10:

STRG + Shift + WIN + B: Resettet den Grafiktreiber. WTF?

Was ich auch noch nicht wusste: mit STRG + WIN + D erzeugt man einen neuen virtuellen Desktop und mit STRG + WIN + Pfeiltasten kann man diese virtuellen Desktops dann umschalten. Praktisch.

 

Outlooks magische 4000

März 30th, 2017, 09:02

O'really?

Okay, zugegeben, so viele Mails auf einmal zu löschen ist auch eher unüblich. Trotzdem wundere ich mich über die (für Computer) schräge Zahl 4.000.

 

"Wir haben umfangreich daran gearbeitet, es sicher und kontrollierbar zu machen"

März 27th, 2017, 06:54

Hurra, die chinesische Windows-10-Version ist fertig.

Microsoft hat die Software im Rahmen eines Joint Ventures mit der staatlich kontrollierten China Electronics Technology Group (CETG) an die Wünsche der Regierung des Reichs der Mitte angepasst.

Ob die mit anderen Regierungen auch so eng jointventuren?

 

Canon Scanner: Unable to open TWAIN source

Februar 10th, 2017, 11:15

Gerade eben meldete mein Scanner bloß noch:

 --------------------------- CanoScan Toolbox --------------------------- Unable to open TWAIN source Please check connection Then re-start Toolbox --------------------------- OK   ---------------------------

Jeff Widmer hat die Lösung, die ich mir ganz dreist raubmordkopiert habe, damit das Internet nicht vergisst.

tl;dr: Den Pfad zum TWAIN-Treiber (c:\windows\twain_32\[DEIN SCANNER]) in die PATH-Variable mit aufnehmen. Warum das weg war? Keine Ahung, ey.

PS: manchmal hilf aber auch einfach, den Scanner aus- und wieder einzustöpseln.

canon | canoscan | toolbox | twain | problem | driver | treiber | scheisendregg

 

Wenn du mich so fragst...

Dezember 20th, 2016, 14:14

... dann gar nicht >:-( Was soll denn bitte dieser Mist? Poppte mir gerade rechts unten entgegen. Don't tread on that path, M$!

 

Not implemented.

Dezember 2nd, 2016, 09:09

screenshot_-_2016-12-02_09-07-14

 
Öhm... ich hatte eigentlich nur ein paar Mails per STRG ausgewählt...

 

Firefox-User aufgepasst! (Update: alles wieder gut)

Dezember 1st, 2016, 07:42

Ganz übel:

Aktuell attackieren Unbekannte verschiedene Firefox-Versionen und könnten im schlimmsten Fall Schadcode auf Windows-Systemen ausführen. Ein Patch ist angekündigt. [...] Wenn möglich, sollte man bis Erscheinen des Patches einen alternativen Webbrowser nutzen. Wer sich es sich zutraut, kann JavaScript auch etwa über das Add on NoScript deaktivieren.
[...]
Angreifer könnten einen Übergriff beispielsweise durch das Besuchen einer mit dem Exploit-Code präparierten Webseite, beziehungsweise Hidden Service oder Exit Nodes des Tor-Netzwerkes, einleiten, einen Speicherfehler provozieren und aus der Ferne Schadcode ausführen. Dabei soll der Exploit direkt die Kernbibliothek kernel32.dll von Windows ansprechen.

Update: die Lücke ist in der Version 50.0.2 wieder zu. Das ging ja fix :)

 

Verwendet hier jemand Produkte von Norton oder Symantec?

Juni 29th, 2016, 19:14

Wird Zeit für ein anderes Schlangenöl, denn:

Ein Sicherheitsforscher warnt vor extrem gefährlichen Sicherheitslücken in Symantec Endpoint Protection, Norton 360 & Co. Wer derartige Produkte einsetzt, sollte umgehend reagieren.

 

Lenovo-Kunden anwesend?

Juni 27th, 2016, 08:34

Tough luck

Das auf vielen Notebooks und Desktop-PCs vorinstallierte Lenovo Solution Center (LSC) ist von mehreren Sicherheitslücken betroffen. Lenovo empfiehlt Nutzern, das Update auf Version 3.3.003 zu installieren.

Eine Deinstallation des ganzen Geraffels kann sicherlich auch nicht schaden.

 

Herzlichen Glückwunsch, liebes JavaScript,

Juni 21st, 2016, 11:21

virus_cc-by-nc-nd_confuzzyusdu wurdest soeben in den Rang einer vollständigen Erpressersprache gehoben.

A new ransomware was discovered by security researchers @JAMESWT_MHT and @benkow_ called RAA that is made 100% from JavaScript.

Zwar muss man das Virus immer noch von Hand starten (indem man ein Attachment doppelklickt m-( ), aber es ist schon spannend, dass das jetzt komplett per JavaScript geht.

Windows-User könnten sich behelfen, indem sie *.js-Dateien mit einer anderen Applikation als ausgerechnet dem Windows-Script-Host verknüpfen. Das könnte allerdings auch bedeuten, dass z.B. bei euch in der Firma irgendwelche Anmeldescripte nicht mehr funktionieren.

Noch drastischer könnte man auch den Windows-Script-Host komplett deaktivieren:

If you wish to disable the windows script host, which is enabled by default in Windows, you can add the following DWORD Registry entry to your computer and set the value to 0.

HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Windows Script Host\Settings\Enabled

Now that the Windows Script Host is disabled, any time someone on that computer tries to execute a JS file outside of the browser it will not allow it and display the following alert.

Was das jedoch für Nebenwirkungen haben könnte, mag ich mir gar nicht ausmalen...

(bild: confuzzyus [cc by-nc-nd])

 

Zeit verplempern mit einer Firewall

Juni 14th, 2016, 18:33

Meh. Jetzt habe ich mal wieder mehrere Stunden darauf verwendet, einen "bug" zu jagen, den ich schon mal gejagt hatte. Mein Hirn ist ein Sieb :(

firefox | ladezeit | startup time | too long | incoming ports

 

Benutzt hier jemand den Virenscanner "Rising"?

Juni 14th, 2016, 13:06

Tough luck

Wer den kostenlosen Virenscanner Rising nutzt, sollte diesen sofort abschalten und wenn möglich deinstallieren. Denn durch die automatische Update-Funktion landet unter Umständen der Sality-Virus auf dem System und infiziert dieses.

 

Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.