bla
Diese Website verwendet Cookies, um so geil zu sein wie sie ist.
Cool, her damit!
Oh Gott oh Gott! NEIN! Das will ich nicht!

‘Dingens’
to daMax

Mal 'ne Umfrage

Januar 4th, 2022, 22:32

Da das offenbar manche nicht kapieren: Dies ist ein festgeklebter Artikel. Etwas weiter unten geht es mit aktuellerem Inhalt weiter.

Hallo Welt. Ich spare mir heuer die Neujahrsfloskeln und hüpfe gleich in medias res, denn eure Meinung zum Design dieses Blogs ist gefragt. Mehrfachnennungen sind möglich und wer Antwort 5 oder 6 wählt, ergänze den Satz bitte in den Kommentaren.

Da will ich mitmachen...

 

18. Januar: Reader Appreciation Day 2022

Januar 18th, 2022, 22:27

Vor vielen Jahren wollten Floyd und ich in der Blogosphäre den 18. Januar als "Reader Appreciation Day" etablieren, also als den Tag, an dem wir Blogfuzzis und -tussen euch da draußen mal artig "Danke" sagen, denn ohne euch wäre so ein Blog ja eine reine Nabelschau. Ich habe das dann vier Jahre lang durchgezogen, das Datum aber irgendwann wieder aus den Augen verloren, was vielleicht auch ein bisschen daran lag, dass eigentlich niemand in Klein Bloggersdorf auf diesen Zug mit aufgesprungen ist.

Wie der Zufall so spielt, bin ich heute erst dazu gekommen, mir den Inhalt einer Lesermail näher anzusehen und jetzt habe ich einen hervorragenden Grund, mich bei einem Leser mal gesondert zu bedanken. Da kommt mir der Reader Appreciation Day gerade recht :) Natürlich freue ich mich über euch alle da draußen, die ihr hier mit mir im regen Austausch seid, aber was Eloi da gerade abgeliefert hat, verdient einfach eine besondere Würdigung.

Ihr habt ja vielleicht mitbekommen, dass ich hinter den Kulissen immer noch fleißig an dem Dark Mode fürs Blog herum frickele. Damit bin ich auch fast schon fertig, aber ein besonderer Dorn im Auge waren mir die Smileys, die auf dunklem Hintergrund eher schlimm aussahen, weil sie halt für einen weißen Hintergrund gemacht waren. Ich persönlich hätte da wahrscheinlich gar nichts tun können, weil ich mit GIMP zwar ein paar einfache Pixeleien zustande bekomme, vom Profidasein aber weit entfernt bin. Und dass man solche Frickeleien auch per Kommandozeile mit ImageMagick machen könnte, wäre mir sowieso nie in den Sinn gekommen.

Eloi hat sich dieser Aufgabe gewidmet und nicht nur alle 28 Smileys professionell aufgehübscht, sondern auch eine völlig geile, sich per Javascript selbst aufbauende Minipage geschrieben, die eindrücklich den Vorher-Nachher-Unterschied aufzeigt. Und dass er dazu mein geliebtes #E89900 als Hintergrundfarbe verwendet hat, schießt den Vogel ab :lol: Ich habe mir nur für das Blog herausgenommen, die 3 Zoomstufen auf nur eine zu reduzieren, weil das hier im Blog dann doch irgendwie zu viel war ;)

Vielen Dank für deine Mühe, lieber Eloi. Leser wie du machen das Bloggen bloggenswert.

Es folgt die große Vorher-Nachher-Show (GIF war vorher, PNG ist nachher):

zeig her!

 

Erleuchtete Saiten

Dezember 15th, 2021, 09:16

Toll, diese automatischen Übersetzungen bei Amazon. Gitarrensaiten in den Größen "Licht", "zusätzliches Licht", "kundenspezifisches Licht" und "Mittel".

Fortschritt, fuck yeah.

 

Das erklärt natürlich einiges

Dezember 11th, 2021, 10:55

Vielleicht sollte ich mich doch mal näher mit Anthroposophie auseinandersetzen. Folgende Erkenntnis Herrn Steiners zum Beispiel rückt einige Vorfälle in meinem Leben in ein ganz neues Licht :???:

Quelle: anthroposophie.blog, Hier nochmal im Originalzusammenhang.

Kaffeegenuß unterstützt das logische Denken; aber von Kaffeegenuß allein werden wir noch keine logisch denkenden Menschen, denn da gehört noch mehr dazu. Und bei Menschen, bei denen nicht das denkerische Prinzip vorherrscht, wie das häufig bei Frauen geschieht, da führt der zu reichliche Kaffeegenuß zu Hysterie. Teegenuß erzeugt gute Einfälle.

 

Werbung in Zeiten einer Pandemie

November 29th, 2021, 12:09

Die aktuellen Radio-Werbungen gehen sowas von nach hinten los.

1. Werbung:
Mit den Bullshit-Friday-Angeboten können Sie blablabla ganz viel Besteck kaufen blablabla tolle Gastgeber sein blablabla die ganze Familie zu sich nach Hause einladen. Zitat: "Je mehr, desto besser". Tja. Da hat jemand offenbar nicht mitbekommen, dass wir immer noch mitten in einer Pandemie leben.

2. Werbung:
Erwachsener: "Auf was freust du dich diese Weihnachten am meisten? Geschenke? Bla? Fasel? Sonstwas?"
Kind: "Auf Oma und Opa!"

Bei mir im Kopf kommt jetzt immer folgende Ansage des Erwachsenen: "Aber du weißt doch, dass Opa und Opa tot sind, seit du sie letzte Weihachten mit Corona angesteckt hast."

:lol:

 

Und auch die Tagesschau...

November 28th, 2021, 08:20

... kennt offenbar die simpleren syntaktischen Zusammenhänge nicht, also gehe ich meinem Bildungsauftrag nach und erkläre auch der Tagesschau:

Man kann sich nicht entschuldigen. Man kann um Verzeihung (oder Vergebung)* bitten. Verzeihen - und damit von der Schuld befreien, also ent-schuldigen - kann aber dann nur der bzw. die Geschädigte.

Seufz.

* Upps, nein, vergeben können nur Götter. Mea culpa. :erröt:

 

"Ich muss auch wirklich sagen, wenn Sie sich so was aufs Handy laden, das bringt doch nichts. Da verunsichert man sich ja nur mit. Warum macht man denn so was?"

November 19th, 2021, 14:39

Es wäre lustig, wenn es nicht so traurig wäre.

(via fefe)

covid | corona warn app | pcr test | rot | warnung | appphobie | gesundheitsamt plön

 

Digitalisierung, Level Deutschland

November 18th, 2021, 09:55

Zu meiner großen Freude kann man sich inzwischen auch mit der Corona Warn App (bzw. dessen Google-Code-freiem Fork Corona Contact Tracing Germany) mit Luca-QR-Codes in Locations einchecken. Das finde ich ziemlich super, weil dieses Verfahren nach meinem Verständnis völlig anonym ist (im Gegensatz zu Luca selbst und den schlimmen Papierzetteln überall). Gegenmeinungen bitte in die Kommentare.

Ein erster Versuch zeigte mir aber auch wieder ganz schnell den aktuellen Stand der Digitalisierung im Lande der Dichter und Denker:

Naaaaja :???:

Es gab aber auch erfreulichere Nachrichten: als ich dann später an der Bushaltestelle stand und die Anzeige "Noch 22 Minuten" verkündete, fand ich im Umkreis von nur 50m tatsächlich einen Bolt-Scooter, der mich in 8 Minuten für 71 Cent nach Hause brachte. Ich fange langsam an, diese Dinger zu mögen.

 

Direkte Kommunikation - heute so einfach wie noch nie zuvor

September 28th, 2021, 12:48

Es sei denn, man versteht den Status "DO NOT DISTURB" nicht wirklich:

Danke für's Gespräch m(

*seufz* :(

 

Bye-bye Ecosia

September 13th, 2021, 07:32

Nachdem ich mal irgendeinen TV-Beitrag über Ecosia.org gesehen hatte, wurde diese Suchmaschine für mich zum Standard in allen Browsern, weil irgendwas mit Klima und so. Ein Jahr später kehre ich nun wieder zurück zu Startpage.com, weil die Suchergebnisse von Ecosia einfach nur dürftig sind (und ich abgesehen davon mit eingeschaltetem uBlock Origins sowieso keine Werbung zu sehen bekomme, was dann auch zu keinen gepflanzten Bäumen führen würde). Sorry.

 

Peter Sloterdijk schlägt Querdenker-Aussteigerprogamme vor

Juli 30th, 2021, 12:25

aluhut | tin foil hatAaaaahahahahaHAHAHAA :lol:

»Ich glaube, man muss heute über Aussteigerprogramme für Anhänger der Querdenker und anderer Regressionssysteme nachdenken« [...] Sloterdijk [...] bezeichnete »die sogenannten Querdenker« als »Figuren wie aus dem Spätmittelalter, die den Weg in die Moderne und damit zu naturwissenschaftlicher Evidenz und zum Staatsbürgertum innerlich nicht mitgegangen sind.«

und weiter:

»Man macht miteinander euphorische Erfahrungen in der Annahme des gemeinsamen privilegierten Zugangs zur Wahrheit. Es gibt für den Selbstgenuss nichtsnichts Schöneres als solche Räusche des Irrsinns.«

Pures Gold :-D Das Interview selbst ist leider hinter der Paywall.

(Bild: B Rosen [CC BY-ND 2.0])

 

Die Welt von gestern wird morgen besser

Juli 24th, 2021, 01:32

Na endlich:

Stell' Dir vor die Welt geht unter und Dir fehlt der (die? das?) Schwangere-Mann-Emoji für Deine letzte WhatsApp. Undenkbar. Und demnächst zum Glück auch unmöglich, Unicode und einigen unermüdlichen Kämpfern für Das Gute™ sei Dank.

Mal im Ernst: was soll denn das sein, ein schwangerer Mann?

 

Longread: How To Have Difficult Conversations

Juli 17th, 2021, 11:34

Schon seit geraumer Zeit geht mir vieles unserer aktuellen "Diskussionskultur" massiv auf den Senkel, genauer gesagt eigentlich die Abwesenheit einer solchen. Nun wurde ich gerade mal wieder gecancelled und da trifft es sich fast schon zu gut, dass der wöchentliche Shirk Report von TwistedSifter mir diesen langen Artikel ins Haus spülte: How To Have Difficult Conversations.

Ausgehend von einem Podcast über "Cancel Culture" schreibt sich Charlie Warzel sein Leid von der Seele und wenn ihr dieses Wochenende noch nichts besseres zu tun habt, lest das mal in Ruhe. Ein kurzes Zitat:

Listening to this conversation in sequence helped clarify how incredibly difficult it is to have substantive, meaningful, and generative conversations on heavy topics with deep personal, political, cultural, and historical resonance. At one point while listening, I found myself feeling overwhelmed by the complexity of the language we use to make sense of our place in the world and to exclude others from it. For a moment, I felt a deep sense of despair — how is it even possible for us to have difficult conversations?

Mir gefällt seine unsichere und selbstkritische Art sehr. Noch ein kleines Zitat:

The internet and our myriad media ecosystems have expanded the breadth of conversations and the number of participants but have managed to flatten a lot of our language. In politics especially, we lean on buzzwords and fuzzy terminology as stand-ins for sprawling complex debates, and once those words — like, say, Cancel Culture — become big enough, we’re incentivized, especially in media to use them more often. They make for great headlines and good search engine optimization. I am guilty of this myself.

Vielleicht hört ihr euch auch den ganzen Podcast an (ich habe das noch nicht getan) und wenn ihr dann noch Zeit und Lust habt, erzählt mir doch mal eure Meinung zum Internet, zu Twitter, Insta, Facebook, TikTok, filterbubblefördernden Algorithmen, zur seltsamen aktuellen "Diskussionskultur" (die ich echt nur noch in Anführungszeichen setzen kann), zum Universum und dem Rest.

PS: Blogs waren mal eine Möglichkeit, sich miteinander zu bestimmten Themen zu unterhalten und hier findet sowas auch tatsächlich hin und wieder noch statt, aber der Großteil der Kommentatoren in den wenigen noch verbleibenden Blogs nutzt die Kommentarfunktion nur noch um entweder die eigene Agenda zu pushen (egal ob es zum Thema passt oder nicht), oder um Einmalstatements loszuwerden, ohne auch nur im Mindesten an einer Diskussion interessiert zu sein. Schade.

 

OOPS!

Es sieht so aus, als hättest du keinen Werbeblocker installiert. Das ist schlecht für dein Gehirn und manchmal auch für deinen Computer.

Bitte besuche eine der folgenden Seiten und installiere dir einen AdBlocker deiner Wahl, danach kannst du todamax wieder ohne Einschränkungen genießen.


uBlock Origin: für Chrome | Firefox | Safari

AdGuard: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Yandex

AdBlock Plus: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Internet Explorer

uMatrix: für Firefox | Chrome | Opera

Ey, lass mich einfach rein, okay?
(Setzt per Javascript einen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

Ich will das hier nie wieder sehen.
(Setzt per Javascript einen sehr langlebigen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast oder Cookies automatisch oder auch von Hand löschst, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.