bla

Steffen Seibert vs. Ed Snowden 0:1

freiheit-steffen-seibert-edward-snowden

Der Cybert Seibert hat ja wirklich überhaupt kein Gewissen. So ein ekliger Typ...

(via runkenstein)
 

Wieviel Zeilen Code in welcher Software stecken

Okay, das erklärt einiges. Mit der Software, an der ich nun seit ca. 1,5 Jahren herumschraube, bin ich jetzt bei 9.500 LOC, wovon 1.000 LOC für Testklassen draufgehen... ja, zugegeben: die kann weniger als Windows 3.1 aber sicher mehr als die durchschnittliche iPhone App ;)

6781_b95a_960

Update: DailyInfographic hat eine noch umfangreichere Grafik zum selben Thema. WTF Google?! (danke, lilli)

(via starbug)

coding | lines of code

 

CATS: Citizen Advertisement Takeover Service

cats-2-1
cats-9-1

Entgegen meiner Ankündigung kann ich doch ein bisschen bloggen. Das Hotel-WiFi funktioniert super und ich habe ein paar Minuten übrig, also los.

Das Glimpse-Kollektiv hat mit dem Projekt Citizen Advertisement Takeover Service (CATS) auf Kickstarter £23.000 eingesammelt und das Geld genutzt, um obdachlose Katzen zu fotografieren und eine komplette Londonder U-Bahnstation damit zu tapezieren. Die Aktion ist ganz großes Kino und unbedingt nachahmenswert.

Started by Glimpse, CATS is the first project by the collective who hopes to bring about social change via creative campaigns. Many of the cats Glimpse photographed for the 68 advertisements are stray cats from two rescue charities, Battersea Dogs & Cats Home, and Cats Protection. You can learn more about the two organizations on Glimpse’s website.

Alle Bilder: CatsNotAds.org

(via colossal)
 

Belgische Sicherheit II

...und jetzt laufen auch noch schwer bewaffnete Cops durch den Zug und lassen sich von jedem den Ausweis zeigen. Nur gut, dass ich meinen zufällig dabei hatte. Leben im Ausnahmezustand. Das ist nicht mehr die EU, die ich kenne :(

 

Belgische Sicherheit

Fahre gerade durch Brüssel. So sieht Sicherheit in Zeiten internationalen Terrors aus:

soldats-belgiques

Ganz im Ernst: ich fühle mich dadurch kein bisschen sicherer. Im Gegenteil. Das macht mir wirklich Angst.

 

= Pause =

Bin mal eben auf Geschäftsreise und weiß nicht so genau, ob ich Zeit/Lust/Gelegenheit zum Bloggen haben werde. Ihr benehmt euch und ich muss die Kommentare nicht zu machen währenddessen, ne? Danke.

 

Hirnfick mit 12 Punkten

12-dots-illusion-by-jacques-ninio

In diesem Bild sind 12 schwarze Punkte, die man niemals gleichzeitig sehen kann. Verrückt. (Quelle)

(via ts)
 

Shitstorm IRL

Wha-ha-ha-HEY! Isn't nature wonderful?! :)

nilpferd | furz

 

"Nimm Linux", haben sie gesagt...

linuxsucks..."dann hast du endlich ein freies Betriebssystem, du Kapitalistensklave", haben sie gesagt. Ich weiß, dass ich mir mit dem nun folgenden Post sicherlich keine Freunde bei der Linuxfraktion machen werde, aber auch die Linuxfanboys müssen einfach mal lernen, die Wahrheit zu akzeptieren. Und die Wahrheit lautet: Linux sucks.

Versteht mich nicht falsch: Ich finde die Idee hinter Linux wirklich ganz großartig. Ein freies OS für freie Menschen. Tolle Sache, das. So ziemlich alle 5-7 Jahre packt es mich wieder und ich versuche dann, ein Linux auf einer meiner Kisten zum Laufen zu bekommen. Und damit meine ich nicht nur, es zu booten, sondern wirklich zum Laufen zu bekommen, also mit allen Fisimatenten, die ich von einem aktuellen Betriebssystem erwarte. So Kleinigkeiten wie

erzähl mir mehr...

 

16.-18.9. in Köln: ROBODONIEN

robodonien_banner_2016

Kommendes Wochenende findet hier in Köln zum achten Mal das Roboter-Kunst-Festival ROBODONIEN statt:

Internationale Künstler im Bereich der Roboterkunst zeigen kinetische Objekte, mechanische Androiden und Feuerinstallationen.

Die Maschinen erwachen zum Leben: Robodonien - das Roboter-Treffen der Superlative - findet im September 2016 zum 8. Mal in der Kölner Kultschmiede Odonien statt. Das Festival hat sich in der letzten Dekade in Deutschland mit Robotik, Mechanik, Pyro und Krach international einen Namen gemacht als die kreative Heimat für ausgefallene Automaten, Androiden und Maschinenwesen. Vom nostalgischen Drehorgelspieler bis zum high-tech Roboter kann man hier die gesamte Spannweite der beseelten Maschinen entdecken.

Der Eintritt ist mit 12 - 15 Euro zwar zielich happig, aber das lasse ich mir trotzdem nicht entgehen. So sah das letztes Jahr aus:


Excerpts from Robodonien 2015 from David Klammer on Vimeo.

 

Und jetzt alle so: "NEIN!" "DOCH!!" "OOOOH!!!"

bildschuss_20160912_13-12-28

Schade nur, dass das mal wieder keinerlei Konsequenzen nach sich ziehen wird, denn das wäre ja Schlechtfürdiewirtschaft™

Note to self: hör endlich auf, dauernd SPON aufzurufen, das ist Schlechtfürdielaune.

 

Finde die Ironie

bildschuss_20160912_13-02-12

 

Geh' doch zur Wohnungsbaugenossenschaft, haben sie gesagt...

...da findeste sicher 'ne Wohnung, haben sie gesagt. >:-(

 

OOPS!

Es sieht so aus, als hättest du keinen Werbeblocker installiert. Das ist schlecht für dein Gehirn und manchmal auch für deinen Computer.

Bitte besuche eine der folgenden Seiten und installiere dir einen AdBlocker deiner Wahl, danach kannst du todamax wieder ohne Einschränkungen genießen.


uBlock Origin: für Chrome | Firefox | Safari

AdGuard: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Yandex

AdBlock Plus: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Internet Explorer

uMatrix: für Firefox | Chrome | Opera

Ey, lass mich einfach rein, okay?
(Setzt per Javascript einen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

Ich will das hier nie wieder sehen.
(Setzt per Javascript einen sehr langlebigen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast oder Cookies automatisch oder auch von Hand löschst, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.