bla
Diese Website verwendet Cookies, um so geil zu sein wie sie ist.
Cool, her damit!
Oh Gott oh Gott! NEIN! Das will ich nicht!

‘Hack’
to daMax

Anonymous hackt Gefängniswebsite

Februar 25th, 2012, 00:02

Da könnt ihr mal sehen, was bei dieser ganzen Privatisierungsscheiße rauskommt:

As the prison industrial complex booms, management companies such as GEO have been tied to controversies. As RT reported last week, Corrections Corporation of America, the largest operator of for-profit prisons in the US, has spent millions of dollars lobbying Washington for stricter laws that would ensure that their facilities are regularly close to total capacity. As these companies spend money to make new laws and expand on others that target non-violent criminals, the companies responsible generate mass income from operating the facilities.

Und deshalb gehören sämtliche öffentlichen Einrichtungen wie Gefängnisse, Schulen, Wasser- und Stromversorgung und Krankenhäuser in die öffentliche Hand. Und obendrein gehört diese ganze Lobbyhurerei mal mit dem Herkulesbesen aus den Parlamenten gefegt. Ich bin beileibe kein sonderlich christlicher Mensch aber ich bin mir ziemlich sicher, Jesus würde heutzutage keine Händler mehr aus Tempeln werfen sondern Lobbyisten aus Parlamenten.

 

FAZ-Bericht zum Trojaner als PDF

Oktober 19th, 2011, 18:09


Yeah, darauf hab ich ja die ganze Zeit gewartet. Ich wollte euch das schon seit Tagen als Leseempfehlung geben, aber das ging nicht weils nicht online war. Bis jetzt.

Prima. Bitte bitte ladet das runter und schaut euch mal an, womit sich fefe und die anderen Freaks vom CCC die Nächte um die Ohren schlagen. Magie, sag ich euch. Reinste Magie in einer Sprache, die viele von euch noch nie gesehen haben werden.

FAS: Der Staatstrojaner (lokale Kopie)

 

0zapftis 2.3

Oktober 12th, 2011, 21:47

In den Fernsehberichten hat man ja ab und an das Steuermodul des CCC für den Bundestrojaner umherwackeln sehen. Dabei konnte man jedoch von der wirklich netten Benutzeroberfläche nicht sonderlich viel sehen. Deshalb hier noch einmal in voller Schönheit:

 

Schizophrenie bei der FAZ

Oktober 11th, 2011, 22:43

Muss ich das verstehen? Erst veröffentlicht die FAZ in enger Kooperation mit dem Chaos Computer Club dessen Enttarnung des Bundestrojaners und schon einen Tag später kommt ein völlig verharmlosender Artikel dazu in selben Blatt?

Online-Durchsuchung - Trojaner sind nicht verboten

Der gesamte Text lässt sich in etwa so zusammenfassen: "Ist alles halb so wild, die dürfen das, und was sie nicht durften, werden sie schon nicht gemacht haben."

Ist das jetzt die vielbeschworene Neutralität einer seriösen Zeitung? Ich weiß nicht, ob dem Autor Reinhard Müller die volle Tragweite des Bundestrojanerskandals bewusst ist. Ich selbst bin im Moment noch zu baff um in Worte zu fassen, was für eine krasse Scheiße unser Staat hier abzieht. Aber ich bin soweit Herr meiner fünf Sinne, dass ich mit Entschiedenheit jedwede wie auch immer geartete Entschuldigung des Verhaltens unserer Stasi kategorisch ablehne. Mein lieber Scholli...

 

Frank Rieger (CCC): Ein amtlicher Trojaner - Anatomie eines digitalen Ungeziefers

Oktober 10th, 2011, 01:26

Damit das nicht in den Updates zum Bundestrojaner-Post untergeht: Frank Rieger (CCC) beschreibt in der FAZ sehr detailliert und anschaulich, was der Bundestrojaner ist und wie man sich das Hacken von Software vorstellen kann:

Eine Schadsoftware zu analysieren ist vergleichbar mit der Obduktion einer unbekannten Spezies von Lebewesen. Man versucht, einzelne Funktionen zu identifizieren, etwa Augen, Ohren, Atemsystem, Kreislauf, Verdauungsorgane oder Stimmapparat.

Vor allem zeigt Frank auf, was an diesem Stück Horrorsoftware so besonders gruselig ist:

Technisch gesehen lassen sich so digitale Beweismittel problemlos erzeugen, ohne dass der Ausspionierte dies verhindern oder auch nur beweisen könnte. Finden sich auf einer Festplatte Bilder oder Filme, die Kindesmissbrauch zeigen, oder anderes schwer belastendes Material, so könnte es dort auch plaziert worden sein. Solche „Beweise“ würden zum Beispiel bei einer späteren Beschlagnahme des Computers „gefunden“ werden und sind auch mit forensischen Mitteln nicht als Fälschung erkennbar.

Lest den Artikel bitte bis zum Ende durch. Glaubt ihr jetzt endlich, dass sich hier ein faschistisches Regime breit gemacht hat? Nein?

Die Auftraggeber und Programmierer des Trojaners waren sich anscheinend des massiven verfassungsrechtlichen Verstoßes bewusst und versuchten ihr Vorgehen zu vertuschen.

Jetzt vielleicht? Kommt ihr jetzt endlich mal ausm Knick? Revolution heißt die Parole!

Frank Rieger: Ein amtlicher Trojaner - Anatomie eines digitalen Ungeziefers

 

Der GEMA-Hack: Offen wie ein Scheunentor

August 24th, 2011, 07:18

Gestern abend zwitscherten einige Details vom GEMA-Hack durchs Netz. Unter anderem die Passwörter, die nun wirklich alles andere als sicher sind (Anmeldename ist gleich Passwort m( ) und ein toller Screenshot vom Hack. Heise schreibt dazu:

Es sieht ganz so aus, als sei der GEMA-Server offen wie ein Scheunentor gewesen.

Und nun schaut euch das hier an (bitte anklicken für volle Größe)

Kleiner Gag am Rande: heute kommt man immer noch nicht auf die GEMA-Site (403 Forbidden) :lol:

Die Passwortliste sieht so aus:

(username,password,email,*plainpw*)
cdode:895cfbf5add9e56b40ee2e193de2fff9::kihnkim
testredakteur:128ecf542a35ac5270a87dc740918404::bla
testchefredakteur:df5ea29924d39c3be8785734f13169c6::blabla
rsaur:6e5e43cf1fa8eb133c17b49e16599b7b:saur@aicomm.de:rsaur
mpoeschl:0797bfaf6165f7904b8b8376b4facdc8::mpoeschl
gmeinert:7e49dadf2cc69cbae4bff43bb9f7e2e0::ellis
ipalmtag:ae5e132bcca1414cd4c92a599bbe6e8e::teetasse
_cli_scheduler:dfe83b41b02fa86eb8459640960cad4e::
phempel:e3ef6411eb6ccd224eaa24f57c9b809b:phempel@gema.de:
mpinzger:56a78acbcbb935cf359a777b9271f8a0:mpinzger@gema.de:
vbley:def5ebb4aa81ae49a9847503bc942579:vbley@gema.de:07verena10
bdorn:f14f831a9badfe0af03043106af04591:bdorn@gema.de:bdorn
ahaberkorn:ea36f86db729ff3d5c8bac2562f6b95b:ahaberkorn@gema.de:ahaberkorn
fwalther:5d384a39b59bfc6fd6b6de175624dbe3:fwalther@gema.de:
www_redakteur:906239734a358616dfe602318864c766::hilftuns
smai:17374c698909042377e8db0abd35 0040:smai@gema.de:egon
kreindlmeier:2b8cfa4ad15f0a3e0df7c8bb622a0bed:kreindlmeier@gema.de:

Aua aua aua m(

 

Anonymous vs. Gema, 2. Runde

August 22nd, 2011, 12:51

Hihi, Anonymous hat mal wieder zugeschlagen. Mit der GEMA triffts sicher nicht die Falschen. Die Site ist im Moment offline. Anonymous hat Spaß auf Twitter.

siehe auch: 1. Runde.

 

Anonymous: GIS gehackt (update)

Juli 22nd, 2011, 14:17

Meine Fresse, alleine mit den Aktionen von Anonymous lässt sich zur Zeit ein ganzes Blog füllen. Aber Linus Neumann kann viel besser schreiben als ich, deshalb klickt hier und zieht euch diese großartige Nachricht rein. Nein, wirklich. Lest das. Das ist richtig lustig. Echt jetzt. Macht es.

Update:


(via bigbear3001)

 

Let us tell you what WE find unacceptable

Juli 22nd, 2011, 09:04

Ihr habt sicher mitbekommen, dass weltweit Hacktivisten von Anonymous verhaftet werden. Meine Meinung dazu habe ich bereits kundgetan. Hier ist die Antwort von Anonymous und Lulz Security:

Hello thar FBI and international law authorities,

We recently stumbled across the following article with amazement and a certain amount of amusement:

http://www.npr.org/2011/07/20/138555799/fbi-arrests-alleged-anonymous-hackers

The statements made by deputy assistant FBI director Steve Chabinsky in this
article clearly seem to be directed at Anonymous and Lulz Security, and we are
happy to provide you with a response.

You state:

"We want to send a message that chaos on the Internet is unacceptable,
[even if] hackers can be believed to have social causes, it's entirely
unacceptable to break into websites and commit unlawful acts."

Now let us be clear here, Mr. Chabinsky, while we understand that you and
your colleagues may find breaking into websites unacceptable, let us tell
you what WE find unacceptable:

* Governments lying to their citizens and inducing fear and terror to keep
them in control by dismantling their freedom piece by piece.

* Corporations aiding and conspiring with said governments while taking
advantage at the same time by collecting billions of funds for
federal contracts we all know they can't fulfil.

* Lobby conglomerates who only follow their agenda to push the profits
higher, while at the same time being deeply involved in governments around
the world with the only goal to infiltrate and corrupt them enough
so the status quo will never change.

These governments and corporations are our enemy. And we will continue to
fight them, with all methods we have at our disposal, and that certainly
includes breaking into their websites and exposing their lies.

We are not scared any more. Your threats to arrest us are meaningless to
us as you cannot arrest an idea. Any attempt to do so will make your
citizens more angry until they will roar in one gigantic choir. It is our
mission to help these people and there is nothing - absolutely nothing - you
can possibly to do make us stop.

"The Internet has become so important to so many people that we have to
ensure that the World Wide Web does not become the Wild Wild West."

Let me ask you, good sir, when was the Internet not the Wild Wild West? Do
you really believe you were in control of it at any point? You were not.

That does not mean that everyone behaves like an outlaw. You see, most
people do not behave like bandits if they have no reason to. We become bandits
on the Internet because you have forced our hand. The Anonymous bitchslap rings
through your ears like hacktivism movements of the 90s. We're back - and we're
not going anywhere. Expect us.

(via heise)

 

NATO hacked by Anonymous

Juli 22nd, 2011, 08:56

Die Jungs und Mädels sind echt der Hammer. Jetzt haben sie die NATO gehackt.

Das meiste Material könne jedoch nicht veröffentlicht werden, weil dies "unverantwortlich" wäre, erklärte Anonymous.

 

We have joy we have fun, we have messed up Murdoch's sun

Juli 19th, 2011, 21:11

Dass Lulzsec die Website des Murdoch-Blattes The Sun gehackt haben, habt ihr ja sicher alle mitbekommen. In der Süddeutschen hat dirk-vongehlen dazu einen recht hübschen Artikel mit dem Titel "Fight the power! Hacken als Live-Spektakel in Echtzeit" veröffentlicht. Darin geht es ein bisschen um

die humorvolle Begleitung, in der die Hacker mit den überkommenden falschen Bilder der dunklen Nerds aufräumten

aber auch um die politische Relevanz dieser

neuen Protest-Kultur im Internet

Netter Lesestoff für zwischendurch.

(via netzpolitik)

 

Bundespolizei gehackt? (update)

Juli 8th, 2011, 11:49

Da hat wohl jemand die Bundespolizei gehackt. Die Site ist leider nicht mehr erreichbar, aber Indymedia hat den Text zusammen mit 13 Screenshots veröffentlicht, wo man lustige Passwörter, DB-Tables und so weiter sieht :mrgreen:

Folge diesem Link um die Daten der Bundespolizei einzusehen: Bundespolizei Serverdaten hxxp://dl.nn-crew.cc/index.php?dir=2-NN-Crew+-+Leaks%2FBundespolizei%2F

Achtung! Der Download dieser Daten ist höchstwahrscheinlich illegal! Außerdem können diese Dateien Viren enthalten. Von einem Download würde ich dringend abraten.

Update: es war wohl der Zoll-Server. Quelle: Internet

(via fefe, wo auch sonst)

 

OOPS!

Es sieht so aus, als hättest du keinen Werbeblocker installiert. Das ist schlecht für dein Gehirn und manchmal auch für deinen Computer.

Bitte besuche eine der folgenden Seiten und installiere dir einen AdBlocker deiner Wahl, danach kannst du todamax wieder ohne Einschränkungen genießen.


uBlock Origin: für Chrome | Firefox | Safari

AdGuard: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Yandex

AdBlock Plus: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Internet Explorer

uMatrix: für Firefox | Chrome | Opera

Ey, lass mich einfach rein, okay?
(Setzt per Javascript einen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

Ich will das hier nie wieder sehen.
(Setzt per Javascript einen sehr langlebigen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast oder Cookies automatisch oder auch von Hand löschst, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.